Top-Thema

18:09 Uhr
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax zollt Gewinnserie Tribut

Pressestimme: 'Die Welt' zur verheerenden Wirkung von Seehofers Worten

Freitag, 13.07.2018 05:35 von dpa-AFX

Wirtschaftsnachrichten (Symbolbild).
Wirtschaftsnachrichten (Symbolbild). pixabay.com
BERLIN (dpa-AFX) - "Die Welt" zur verheerenden Wirkung von Seehofers Worten:

"Politik kommt ohne Moral nicht aus, doch sie geht fehl, wenn sie nur aus Moralisierung besteht. Seehofers Äußerung mag zynisch, menschenverachtend oder geschmacklos gewesen sein, entscheidender ist: Sie war ein politischer Fehler, der die Autorität des Innenministers untergräbt, denn dessen aufgekratzte Albernheit ist dem Ernst der Lage im Lande nicht angemessen. Wer in aufgehetzten Zeiten wie diesen - und sei es nur im Scherz - den Eindruck erweckt, die Zahl der Abschiebungen sei nicht etwa die Folge der konsequenten Durchsetzung des Rechtes, sondern könnte genauso gut das Ergebnis seiner Geburtstagslaune sein, dann muss er sich über fehlendes Vertrauen in den Rechtsstaat ebenso wenig wundern wie über überschäumende Kritik. Der politischen Kultur in diesem Lande hat der Innenminister mit seiner törichten Bemerkung keinen Dienst erwiesen. Und seinen eigenen politischen Zielen hat er mehr geschadet als genützt."/yyzz/DP/nas

}