Sonntag, 05.12.2021 18:26 von dpa-AFX | Aufrufe: 405

POLITIK/ROUNDUP 2: CDU-Politiker für eigene Kandidatin als Bundespräsidentin

Flaggen vor der CDU-Zentrale. © querbeet / iStock Unreleased / Getty Images Plus / Getty Images http://www.gettyimages.de

(Neu: Weitergehender Leadsatz, Strobl im 4. Abssatz)

DÜSSELDORF/BERLIN (dpa-AFX) - Führende CDU-Politiker bringen eine Frau als Gegenkandidatin der Union bei der Bundespräsidentenwahl im neuen Jahr ins Spiel. Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Hendrik Wüst sagte der "Welt am Sonntag": "Nachdem die Union die erste Bundeskanzlerin, die erste Bundesverteidigungsministerin und die erste EU-Kommissionspräsidentin gestellt hat, wäre es nur folgerichtig, wenn sie auch die erste Bundespräsidentin vorschlägt."

Weitere CDU-Politiker unterstützten den Vorschlag am Wochenende. Der CDU-Vorsitzkandidat Friedrich Merz sagte der "Welt" (Online, Print Montag): "Aus meiner Sicht ist es selbstverständlich, dass wir das tun." Auch mehrere CDU-Politikerinnen sprachen sich dafür aus.

Amtsinhaber Frank-Walter Steinmeier hat bereits vor längerer Zeit angekündigt, dass er noch einmal als Staatsoberhaupt antreten will. SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil sagte der "Welt", es bestehe "keinerlei Anlass", Steinmeier infrage zu stellen. Wenn die CDU über Frauen nachdenke, sollte sie in der eigenen Partei anfangen. Die Wahl in der Bundesversammlung findet am 13. Februar statt, die Ampel-Parteien SPD, Grüne und FDP haben dort eine Mehrheit.

Werbung
Mehr Nachrichten zum MSCI World kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: