Top-Thema

18:44 Uhr
AKTIE IM FOKUS 2: Gewinn­warnung drückt Daimler zwischenzeitlich auf 5-Jahrestief

Peformance vorgestellter Bergbaunternehmen - Ein Rückblick

Mittwoch, 23.03.2016 13:41

Die letzten Jahre waren insbesondere für den Rohstoffsektor eine kontinuierliche Herausforderung. Und nicht nur die Unternehmen der Branche wurden und werden durch fallende sowie deutlich stärkere Schwankungen der Rohstoffpreise unter Druck gesetzt, auch für Anleger und Investoren stellt das derzeitige Marktumfeld ein Spielfeld mit vielen Möglichkeiten, aber auch zahlreichen Stolperfallen dar.
Grund genug für den Miningscout, einige der in den letzten Jahren vorgestellten Unternehmen hinsichtlich ihrer Kursentwicklung genauer unter die Lupe zu nehmen.
Santacruz Silver Mining
Im Herbst 2014 wurde der Silberproduzent Santacruz Silver Mining (TSX-V: SCZ; ISIN: CA80280U1066) vorgestellt, auf der Edelmetallmesse in München wurde im gleichen Jahr ein Videointerview mit Neil MacRae (Director Investor Relations) aufgezeichnet.
Im Dezember 2014 kam es zu einem tödlichen Unfall eines Subunternehmers bei Wartungsarbeiten an der Kugelmühle #1 der Rosario Mine, Anfang Januar 2015 gab es einen Bruch einer Pipeline und einen damit in Zusammenhang stehenden Austritt von Wasser und Abraummaterial. Ende März 2015 konnte nach der Freigabe durch die zuständigen Behörden die Bergbautätigkeit der Rosario Mine wieder aufgenommen werden.

Abbildung 1 – Kursentwicklung von Santacruz Silver Mining.
Der entsprechende Kursverfall bedingt durch die temporäre Schließung der Mine sowie die im Vergleich zu den Vorjahren niedrigen Preise für Silber, Blei, Zink und Gold (Goldkurs) prägt die Entwicklung des Aktienpreises seit der ersten Vorstellung des Unternehmens. Im Frühjahr 2016 zeigt sich, der allgemeinen Marktlage folgend, eine Erholung, jedoch steht nach wie vor ein dickes Kursminus im Raum.
Derzeit besitzt Santacruz Silver Mining mit Rosario eine produzierende Mine, auf Veta Grande besteht das Recht eine Silbermine und eine Mühle zu betreiben, mit San Felipe befindet sich zudem ein Projekt in fortgeschrittenem Entwicklungsstadium und mit Gavinales ein zusätzliches Explorationsprojekt im Portfolio.
Hemisphere Energy
Zum fast gleichen Zeitpunkt wie Santacruz Silver wurde Hemisphere Energy (TSX-V: HME; WKN: A0RM3S; ISIN: CA4236301020) erstmalig bei Miningscout vorgestellt. Auch hier gab es auf der Edelmetallmesse in München ein Videointerview zur Präsentation des Unternehmens.

Abbildung 2 – Kursentwicklung von Hemisphere Energy.
Obwohl die Firma stabil aufgestellt war und noch immer ist und sich die vorhandene Reservenbasis noch immer erweitert, stellt der deutlich gefallene Preis für Erdöl ein schwieriges Umfeld für Hemisphere Energy dar. Vergleichbar zu vielen anderen Firmen müssen Ausgaben reduziert und Kosten gesenkt werden, was sich nicht zuletzt auf geplante Erweiterungen, weitere Bohrungen oder allgemein das Produktionsniveau auswirkt.
Im Jahr 2015 konnte mit einer Produktionsrate von 774 boe/d (Barrel Öläquivalent pro Tag; 80% Ölanteil) das Niveau von 2014 um über 13% übertroffen werden, obwohl keine neue Bohrung hergestellt wurde. In den letzten zwei Wochen des Januars 2016 lag die Produktion etwa bei 610 boe/d (83% Öl), ein Jahr zuvor lag die Produktionsrate im Maximum bei 1025 boe/d (88% Öl).
Der Aufschub von weiteren Bohrungen zur Erweiterung der Produktion sowie die angespannte Lage am Rohstoffmarkt und der eingeschränkte Zugriff auf Finanzierungsmittel schlagen voll auf den Aktienpreis durch, der gegenüber der Erstvorstellung deutliche Verluste aufweist.
Die Kosteneinsparungen des Unternehmens zeigen jedoch Wirkung und ermöglichen auch auf dem aktuellen Preisniveau von Öl und Gas notwendige Investments aus dem aktuellen Cash-Flow zu finanzieren und ein organisches Wachstum auf den eigenen Projekten zu generieren.
Metals X
Die ebenfalls im Herbst 2014 mit einem Site Visit erstmalig vorgestellte Metals X (ASX: MLX; WKN: A0LG1C; ISIN: AU000000MLX7) zeigt im Vergleich zu Santacruz Silver und Hemisphere Energy einen positiveren Verlauf.
Der aktuelle Aktienkurs entspricht zwar, bereinigt um einen Re-Split, in etwa dem Niveau der Erstvorstellung, jedoch konnte die allgemeine Schwächephase des Rohstoffmarktes und der allgemein negativen Kursentwicklung im Jahr 2015 durch eine erfolgreiche Aufstellung des Unternehmens und eine solide und zukunftsorientierte Ausrichtung umgangen werden.

Abbildung 3 – Kursentwicklung von Metals X.
Zwischenzeitlich waren über 50% an Kursgewinn möglich, zudem bietet das Unternehmen seinen Aktionären eine an den finanziellen Erfolg des Unternehmens gekoppelte Dividende an. Und auch im aktuellen Umfeld generiert Metals X nicht nur einen positiven Cash-Flow, sondern erweitert aktiv durch Zukäufe sowie durch Optimierung der bestehenden Minen den Ausstoß der Goldproduktion. Mit einer bestehenden Zinnproduktion auf Renison und dem Wingellina Nickel-Kobalt-Explorationsprojekt steht das Unternehmen auf einer soliden Basis.
Insbesondere die finanzielle Stabilität und die strategische Orientierung des Managements von Metals X erlauben es, in der derzeitigen Schwächephase des Marktes gezielte Zukäufe von aussichtsreichen Projekten vorzunehmen, wie der derzeit laufende Übernahmeversuch von Aditya Birla Minerals Ltd. zeigt.
Klondex Mines
Das in Nevada ansässige Unternehmen Klondex Mines Ltd.(TSX-V: KDX, ISIN: CA4986961031) hat mit der Midas Mine und dem Fire Creek Projekt ein deutlich überschaubareres Kernprojektportfolio im Angebot als die...
 
Mehr erfahren »