Top-Thema

25.06.19
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Iran und Zollstreit verdrängen Zinsfantasie

Original-Research: SMT Scharf AG (von Montega AG): Kaufen

Freitag, 29.03.2019 17:05

Original-Research: SMT Scharf AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu SMT Scharf AG

Unternehmen: SMT Scharf AG ISIN: DE0005751986

Anlass der Studie: Update Empfehlung: Kaufen seit: 29.03.2019 Kursziel: 18,00 Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: - Analyst: Frank Laser

Anhaltend gute Rahmenbedingungen sollten sich auch 2019 auszahlen

SMT Scharf hat heute den Geschäftsbericht 2018 veröffentlicht, mit dem die Anfang März berichteten vorläufigen Zahlen bestätigt wurden. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet das Unternehmen weiteres Wachstum bei Umsatz und Ergebnis, wobei die EBIT-Prognose jedoch unter unserer Erwartung ausfiel.

[Tabelle]

Hohe Nachfrage und Konsolidierungseffekt treiben Erlöswachstum: Mit 70,8 Mio. Euro erzielte das Unternehmen nicht zuletzt durch die Anfang 2018 erworbene RDH Mining Equipment ein deutlich zweistelliges Umsatzwachstum. Getrieben von steigenden Investitionen der Bergwerksbetreiber entwickelte sich insbesondere SMTs Neuanlagengeschäft ausgesprochen positiv (35,6 Mio Euro, +56,8% yoy). Das Ersatzteil- und Servicegeschäft lag mit 35,2 Mio. Euro um 19,7% über dem Vorjahreswert. Mit Blick auf die regionale Verteilung erwies sich China als wichtigster Markt, auf dem das Unternehmen seine Erlöse mit 28,3 Mio. Euro verdoppeln konnte (2017: 14,1 Mio. Euro).

EBIT-Marge durch Produktmix und Marktpositionierung rückläufig: Das EBIT erfuhr mit 5,3 Mio. Euro eine nennenswerte Steigerung gegenüber dem Vorjahresniveau und erreichte das obere Ende der vom Unternehmen antizipierten Bandbreite von 4,5 bis 5,5 Mio. Euro. Dennoch verzeichnete die EBIT-Marge einen Rückgang i.H.v. 120 Basispunkten als Folge von SMTs Investitionen in Marktanteilsgewinne und neue Märkte sowie der Implementierung neuer Produktbereiche.

Auftragsbestand bietet solides Fundament für weiteres Wachstum: Mit 75,3 Mio. Euro lag der Auftragseingang im abgelaufenen Geschäftsjahr um 46,2% über dem Vorjahreswert, der Auftragsbestand übertraf mit 19,7 Mio. Euro den Vorjahreswert um knapp 30%.

Guidance 2019 mit Upside-Potenzial: Für das laufende Geschäftsjahr erwartet SMT Scharf vor dem Hintergrund anhaltend guter Marktbedingungen einen Umsatz in der Bandbreite von 72 bis 75 Mio. Euro (MONe: 73,5 Mio. Euro) und ein EBIT zwischen 5,5 und 6,0 Mio. Euro. Damit liegt die Ergebnisspanne unter unserer ursprünglichen Prognose (MONe alt: 7,1 Mio. Euro). Wir haben dementsprechend unsere EBIT-Erwartungen für 2019 und die Folgejahre etwas reduziert. Dennoch erachten wir die Guidance als gewohnt konservativ und sehen eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass 2019 noch besser verlaufen könnte als vom Unternehmen aktuell prognostiziert.

Weitere Akquisition steht kurz bevor: Bereits am Mittwoch gab SMT Scharf bekannt, dass sich das Unternehmen in fortgeschrittenen Verhandlungen über eine Beteiligung an der ser elektronik GmbH befindet. ser elektronik entwickelt und produziert elektronische Steuerungen und Komponenten, die in SMTs Transportlösungen für den Kohle- und NichtKohle-Bergbau verbaut werden. Das Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz i.H.v. 3,0 Mio. Euro, das EBIT lag bei 0,3 Mio. Euro. Wir gehen davon aus, dass sich SMT mehrheitlich an ser beteiligt wird und sich damit eine wichtige Kompetenz im Bereich Automatisierung und Datenmanagement für die produzierten Transportsysteme im eigenen Unternehmen sichert.

Fazit: SMT Scharf veröffentlichte heute solide Zahlen für das Jahr 2018. Wenngleich die EBITGuidance für das laufende Geschäftsjahr unter unseren Erwartungen lag, sollten die anhaltend guten Rahmenbedingungen gepaart mit selektiven Akquisitionen in ein erfolgreiches 2019 münden. Wir erwarten dementsprechend auch weiterhin einen positiven Newsflow für die Aktie und bestätigen trotz eines leicht gesenkten Kursziels von 18,00 Euro (zuvor: 19,00 Euro) unsere Kaufempfehlung.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/17747.pdf

Kontakt für Rückfragen Montega AG - Equity Research Tel.: +49 (0)40 41111 37-80 Web: www.montega.de E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.