Top-Thema

16:25 Uhr
Aktien New York: Trump und Draghi locken Anleger aus der Deckung

Original-Research: NOXXON Pharma N.V. (von GBC AG): Kaufen

Montag, 13.05.2019 10:05

Original-Research: NOXXON Pharma N.V. - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu NOXXON Pharma N.V.

Unternehmen: NOXXON Pharma N.V. ISIN: NL0012044762

Anlass der Studie: Researchstudie (Initial Coverage) Empfehlung: Kaufen Kursziel: 3,60 Euro Kursziel auf Sicht von: 31.12.2019 Letzte Ratingänderung: Analyst: Cosmin Filker, Matthias Greiffenberger

Plattform-Technologie soll die Wirkung von Krebstherapien verbessern, Vielversprechende Studienergebnisse erreicht, Ausweitung auf neue Indikationsbereiche geplant

Das Biotechunternehmen NOXXON Pharma N.V. befindet sich derzeit in der klinischen Entwicklung von Produktkandidaten für onkologische Indikationsbereiche, die in der Regel von einem besonders schweren Krankheitsverlauf gekennzeichnet sind. Das Haupt-Asset der Gesellschaft stellt dabei das Produkt NOX-A12, welches im Rahmen einer Phase 1/2-Studie sehr vielversprechende Daten in den Indikationsbereichen Bauchspeicheldrüsenkrebs und Darmkrebs präsentiert hat. Für den Indikationsbereich Glioblastom (bösartiger Gehirntumor) wurde der Antrag auf Genehmigung einer Phase 1/2-Studie gestellt, welche im zweiten Halbjahr 2019 beginnen soll.

NOX-A12 adressiert dabei in erster Linie die Mikroumgebung des Tumors, um die Wirkung bestehender oder neuartiger Behandlungsmethoden zu steigern. Hier liegt der Grundgedanke zugrunde, wonach eine Veränderung des Tumormileus zu einer Hemmung des Tumorwachstums, einer Verhinderung der Metastasierung sowie einer Aktivierung des Immunsystems führt. NOXXON beabsichtigt über die Bindung an ein spezifisches Chemokin (CXCL12) den Tumorschutz aufzubrechen, um damit die Wirkung von Immuntherapien bei soliden Tumoren deutlich zu erhöhen. Darüber hinaus soll die Reparatur der Tumorzellen, die bereits durch verschiedene Therapiemaßnahmen zerstört wurden, geblockt werden.

Im Rahmen einer zweigeteilten klinischen Prüfung für Darm- und Bauchspeicheldrüsenkrebs wurde der Beleg zur hohen Wirksamkeit von NOX-A12 erbracht. Dies gilt sowohl für den ersten Studienteil, in dem NOX-A12 als Monotherapie getestet wurde, als auch für den zweiten Studienteil, in dem NOX-A12 in Kombination mit dem Immun-Checkpoint-Inhibitor Keytruda(R) angewendet wurde. Beide Indikationsbereiche weisen dabei eine geringe Ansprechrate auf Immuntherapien auf. NOX-A12 hat dabei den ersten Beweis erbracht, dass eine Verbesserung der Ansprechrate in Kombination mit Kerytruda(R) erreicht wurde. Den Top-Line-Ergebnissen der Studie 1/2 zufolge, konnten sowohl eine Veränderung der Tumorumgebung als auch ein langes Überleben und eine stabilere Krankheitsentwicklung, wo noch vorher ein Tumorwachstum vorlag, festgestellt werden.

Für den Indikationsbereich Glioblastom wurde für NOX-A12 beim BfArM der Antrag auf Genehmigung einer Phase 1/2-Studie in Kombination mit Strahlentherapie eingereicht. Es ist geplant, die Studienfinanzierung gegebenenfalls im Rahmen einer Finanzierungsrunde bzw. Kapitalerhöhung sicherzustellen. Die Finalisierung der Studie soll, bei geplantem Beginn in der Jahresmitte 2019 in der zweiten Jahreshälfte 2020 erfolgen. Erste Ergebnisse sind jedoch schon im Vorfeld zu erwarten. Sowohl in den USA als auch in Europa liegt für diesen Indikationsbereich der Orphan Drug Status vor.

Ausgehend vom Marktumfang der derzeit in der klinischen Entwicklung befindlichen Indikationsgebiete sowie eines möglichen Entwicklungszeitplans haben wir das Marktpotenzial von NOX-A12 insgesamt hergeleitet. Grundsätzlich gehen wir davon aus, dass ein so genannter BreakthroughStatus (FDA) erlangt wird bzw. die Aufnahme in das PRIME-Programm der EMA erfolgt, womit eine schnellere Zulassung möglich ist. Vor diesem Hintergrund unterstellen wir die Marktzulassung ab 2023 (Glioblastom) bzw. 2024 (Bauchspeicheldrüsenkrebs und Darmkrebs). Zudem rechnen wir damit, dass die Gesellschaft vor Vermarktungszeitpunkt eine Auslizenzierung vornimmt, was mit entsprechenden Upfront- und Meilenstein-Zahlungen einhergehen dürfte.

Im Rahmen unseres DCF-Bewertungsmodells haben wir einen fairen Wert von 36,45 Mio. EUR (3,60 EUR je Aktie) ermittelt. Wir gehen dabei von einer indikationsspezifischen Zulassungswahrscheinlichkeit von 13,1 % aus. Wir vergeben das Rating KAUFEN.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/18019.pdf

Kontakt für Rückfragen Jörg Grunwald Vorstand GBC AG Halderstraße 27 86150 Augsburg 0821 / 241133 0 research@gbc-ag.de ++++++++++++++++ Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,5b,6a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm +++++++++++++++ Datum und Zeitpunkt der Fertigstelltung der Studie: 10.05.2019(13:02 Uhr) Datum und Zeitpunkt der ersten Weitergabe der Studie: 13.05.2019(10:00 Uhr)

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.