Ölpreise steigen leicht

Dienstag, 21.05.2019 08:02 von dpa-AFX - Aufrufe: 307

Offshore-Plattform (Symbolbild).
Offshore-Plattform (Symbolbild).
© curraheeshutter / iStock / Getty Images Plus / Ge.

SINGAPUR (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Dienstag im frühen Handel leicht gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete am Morgen 72,22 US-Dollar. Das waren 25 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 26 Cent auf 63,36 Dollar (Dollarkurs). Am Montag hatten die Ölpreise zunächst zugelegt, die Zuwächse aber nicht ganz halten können.

Gestützt werden die Ölpreise derzeit durch die Aussicht auf eine anhaltend knappe Produktion. Das Erdölkartell Opec und mit ihm verbündete Förderländer könnten bald eine entsprechende Entscheidung treffen. Hinzu kommen ungeplante Produktionsausfälle in zahlreichen Förderländern und die politischen Spannungen zwischen den USA und Iran. Für tendenzielle Belastung sorgt dagegen der US-chinesische Handelsstreit, weil er auf den Konjunkturerwartungen und damit der Ölnachfrage lastet./bgf/mis


Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse