Ölpreise legen erneut deutlich zu

Freitag, 15.02.2019 17:57 von dpa-AFX - Aufrufe: 546

Eine Bohrinsel im Meer (Symbolbild)
Eine Bohrinsel im Meer (Symbolbild)
© nielubieklonu / iStock / Getty Images Plus / Getty .

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben am Freitag erneut deutlich zugelegt. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 65,90 US-Dollar. Das waren 1,32 Dollar (Dollarkurs) mehr als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 1,12 Dollar auf 55,53 Dollar.

Saudi-Arabien hat angekündigt, seine Produktion auf dem Safaniyah-Ölfeld zu kürzen, um Reparaturen durchzuführen. Safaniyah ist das größte Ölfeld der Welt.

Am Markt gibt es zudem die Hoffnung auf ein Ende des Handelsstreits zwischen den USA und China. In Peking laufen derzeit Verhandlungen zwischen den beiden größten Volkswirtschaften der Welt. US-Finanzminister Steven Mnuchin sieht nach der jüngsten Verhandlungsrunde Fortschritte. Er und der US-Handelsbeauftragte Robert Lighthizer hätten in Peking "produktive" Gespräche mit dem chinesischen Vize-Ministerpräsidenten Liu He geführt, schrieb Mnuchin am Freitag auf Twitter./jsl/fba


Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
Brent Crude Rohöl ICE Rolling Realtime-Chart
53,6757 $
-0,29%
WTI Rohöl NYMEX Rolling Realtime-Chart