Ölmarkt: Die Preise rauschen wieder in die Tiefe

Dienstag, 18.02.2020 13:50 von GodmodeTrader - Aufrufe: 99

New York/ London/ Frankfurt (Godmode-Trader.de) - Die Ölpreise haben am Montag den fünften Tag in Folge fester geschlossen, was den Markt wieder auf einen Stand hob, der zuletzt Ende Januar erreicht wurde. Doch lange konnte das Niveau nicht gehalten werden. Schon heute steht die Notiz wieder massiv unter Druck und fällt zurück unter die Marke von 56,50 Dollar.

Rohöl gibt im Einklang mit den Aktienkursen nach, an beiden Märkten hat sich ein Stimmungswandel breit gemacht. Grund: Der IT-Riese Apple hatte sein Umsatzziel für das laufende Quartal einkassiert hat und dies mit den Auswirkungen des Coronavirus begründet. „Dies führte den Marktteilnehmern die negativen Folgen von Covid-19 noch einmal deutlich vor Augen", kommentierte Rohstoffanalyst Carsten Fritsch von der Commerzbank. „Es war ohnehin erstaunlich, wie gelassen der Ölmarkt die drastische Abwärtsrevision der Nachfrageprognosen durch die drei großen Energieagenturen in der letzten Woche genommen hat, zumal die OPEC+ bislang keine Anstalten macht, auf den virusbedingten Nachfrageeinbruch mit zusätzlichen Produktionskürzungen zu reagieren“ so Fritsch.

Unterdessen hat die National Oil Corporation Libyens mitgeteilt, dass die Ölproduktion des Landes aufgrund der anhaltenden Exportblockade auf 135.700 Barrel pro Tag gesunken ist. Vorerst hilft dieses geringere Angebot den übrigen OPEC+-Staaten und erlaubt es ihnen, eine Entscheidung über weitere Kürzungen hinauszuschieben. Sollte Libyen jedoch relativ schnell wieder sein Öl dem Markt zur Verfügung stellen können, würde dies angesichts der aktuellen Nachfragesituation dann doch eine rasche Reaktion der OPEC+ erfordern.

Da am Montag in den USA ein Feiertag war, werden sich die wöchentlichen Öl-Bestandsdaten um einen Tag verzögern. Daher werden die API-Zahlen erst morgen und die EIA-Bestandszahlen am Donnerstag veröffentlicht werden.

Ölmarkt-Die-Preise-rauschen-wieder-in-die-Tiefe-Bernd-Lammert-GodmodeTrader.de-1
Brent Crude Öl
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse