Ölförderer Anadarko will mit Occidental über Übernahmeangebot verhandeln

Montag, 29.04.2019 15:22 von dpa-AFX

Eine Bohrinsel im Meer (Symbolbild)
Eine Bohrinsel im Meer (Symbolbild)
© nielubieklonu / iStock / Getty Images Plus / Getty .

HOUSTON (dpa-AFX) - Im Bieterkampf um die Übernahme des US-Ölförderers Anadarko ist Occidental Petroleum einen Schritt weiter gekommen. Anadarko will mit dem Interessenten über sein Angebot sprechen, wie der Konzern am Montag in Houston mitteilte. Occidental hatte rund 38 Milliarden US-Dollar in bar und eigenen Aktien geboten und damit eine Offerte des US-Ölkonzerns Chevron (Chevron Aktie) in Höhe von insgesamt 33 Milliarden Dollar (Dollarkurs) in bar und in eigenen Aktien übertrumpft.

Anadarko war mit Chevron Mitte April schon handelseinig geworden. Der Verwaltungsrat bekräftigte nun die bestehende Empfehlung des Deals. Allerdings könnte die Offerte von Occidental unter den Bedingungen des mit Chevron geschlossenen Vertrags durchaus als überlegen gewertet werden. Sollte Anadarko die neue Offerte von Occidental offiziell als überlegen bezeichnen, hätte Chevron vier Tage Zeit, das eigene Angebot zu verbessern./elm/mis/fba

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.