ODH: Starke Ergebnisse bei Umsatz und Gewinn, mit einem Anstieg des Gesamtumsatzes um 19.8% auf CHF 270.5 Millionen und des Reingewinns um 298.1% auf CHF 20.7 Millionen im ersten Halbjahr 2022.

Mittwoch, 17.08.2022 07:00 von DGAP - Aufrufe: 354

Orascom Development Holding AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Sonstiges ODH: Starke Ergebnisse bei Umsatz und Gewinn, mit einem Anstieg des Gesamtumsatzes um 19.8% auf CHF 270.5 Millionen und des Reingewinns um 298.1% auf CHF 20.7 Millionen im ersten Halbjahr 2022. 17.08.2022 / 07:00 CET/CEST Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR.

Orascom Development Holding («ODH») (SIX ODHN.SW) hat ihre konsolidierten Finanzergebnisse für das erste Halbjahr 2022 veröffentlicht.

Starke Ergebnisse bei Umsatz und Gewinn, mit einem Anstieg des Gesamtumsatzes um 19.8% auf CHF 270.5 Millionen und des Reingewinns um 298.1% auf CHF 20.7 Millionen im ersten Halbjahr 2022.

Key Highlights von 1H 2022 vs. 1H 2021

  • Gesamtumsatz steigt um 19.8% auf CHF 270.5 Millionen, mit weiter verbessertem Umsatzmix
  • Das adjustierte EBITDA stieg um 14.7% auf CHF 66.5 Millionen
  • Der Reingewinn stieg um 298.1% auf CHF 20.7 Millionen gegenüber einem Verlust von CHF 5.2 Millionen im ersten Halbjahr 2021
  • Cashflow aus Betriebstätigkeit steigt um 108.0% auf CHF 31.2 Millionen im ersten Halbjahr 2022
  • Netto-Immobilienverkäufe steigen im ersten Halbjahr 2022 um 10.2% auf CHF 306.6 Millionen

Key Highlights von Q2 2022 vs. Q2 2021

  • Gesamtumsatz steigt um 7.7% auf CHF 128.5 Millionen
  • Adjustiertes EBITDA erreicht CHF 29.0 Millionen
  • Netto-Immobilienverkäufe stiegen im zweiten Quartal 2022 um 31.0% auf CHF 173.5 Millionen
  • Deutlicher Anstieg der Auslastung und des Gesamtertrags der Hotels

Altdorf, 17. August 2022 – Trotz des beispiellosen wirtschaftlichen Umfelds und der erhöhten globalen Volatilität erzielte ODH im zweiten Quartal 2022 und im ersten Halbjahr 2022 eine erfreulich gute Performance. Das Geschäft der Gruppe erholte sich nach zwei Jahren grosser pandemiebedingter Unterbrechungen deutlich, neben verschiedenen globalen makro- und geopolitischen Herausforderungen. Im zweiten Quartal 2022 erholte sich das Geschäft in fast allen Geschäftssegmenten auf ein Niveau, das dem von 2019 nahekommt, wenn nicht sogar darüber liegt. Die positive Dynamik ist ein solides Zeugnis für das diversifizierte Portfolio und die Geschäftsbereiche von ODH.

Finanzbericht

1H 2022:

Die Gruppe erzielte erneut bessere Ergebnisse in allen drei Geschäftssegmenten. Der Gesamtumsatz erreichte CHF 270.5 Millionen, ein solides Plus von 19.8% im Vergleich zu CHF 225.7 Millionen im ersten Halbjahr 2021. Der Bruttogewinn stieg im ersten Halbjahr 2022 um 12.8% auf CHF 79.5 Millionen (1H 2021: CHF 70.5 Millionen) mit einer Bruttomarge von 29.4% im ersten Halbjahr 2022. Das adjustierte EBITDA stieg um 14.7% auf CHF 66.5 Millionen (1H 2021: CHF 58.0 Millionen), und das EBITDA stieg ebenfalls um 29.5% auf CHF 63.7 Millionen (1H 2021: CHF 49.2 Millionen). Die sonstigen Gewinne und Verluste wiesen im ersten Halbjahr 2022 einen Verlust von CHF 12.2 Millionen aus, gegenüber einem Verlust von CHF 2.6 Millionen im ersten Halbjahr 2021. Der einmalige Wechselkursverlust ist hauptsächlich auf die Abwertung des ägyptischen Pfunds gegenüber ausländischen Währungen im ersten Quartal 2022 zurückzuführen. Unser Anteil an assoziierten Unternehmen wies einen Gewinn von CHF 9.4 Millionen gegenüber einem Verlust von CHF 6.2 Millionen im ersten Halbjahr 2021. Die verbesserte Leistung der assoziierten Unternehmen ist hauptsächlich auf die Performance unserer Beteiligung an Andermatt Swiss Alps zurückzuführen, die im ersten Halbjahr 2022 einen Gewinn von CHF 6.9 Millionen gegenüber einem Verlust von CHF 6.8 Millionen im ersten Halbjahr 2021 auswies. Der Finanzaufwand stieg im ersten Halbjahr 2022 um 7.3% auf CHF 17.6 Millionen (1H 2021: CHF 16.4 Millionen), aufgrund höherer Zinssätze.

Diese operative Exzellenz spiegelt sich aus in weiteren Kennzahlen: Der Reingewinn stieg um 298.1% und erreichte im ersten Halbjahr 2022 CHF 20.7 Millionen (1H 2021: CHF 5.2 Millionen). Der Cashflow aus der Geschäftstätigkeit stieg um 108.0% und erreichte im ersten Halbjahr 2022 CHF 31.2 Millionen. Der Gesamtbestand an liquiden Mitteln und Zahlungsmitteläquivalenten erreichte CHF 183.6 Millionen, während die Gesamtverschuldung im ersten Halbjahr 2022 CHF 452.2 Millionen und die Nettoverschuldung CHF 268.6 Millionen erreichte.

Q2 2022:

Die Topline-Performance blieb stark und profitierte vor allem vom robusten Wachstum unseres Bereichs Hospitality. Die Umsatzerlöse stiegen im zweiten Quartal 2022 um 7.7% auf CHF 128.5 Millionen (Q2 2021: CHF 119.3 Millionen). Der Bruttogewinn stieg im zweiten Quartal 2022 um 2.3% auf CHF 35.7 Millionen bei einer Bruttomarge von 27.8%. Das adjustierte EBITDA erreichte CHF 29.0 Millionen und stieg um 1.0%, während das EBITDA im zweiten Quartal 2022 um 0.9% auf CHF 23.7 Millionen anstieg. Das Ergebnis blieb auch im zweiten Quartal positiv und stieg um 45.5% auf CHF 3.2 Millionen (Q2 2021: CHF 2.2 Millionen). 

Gruppe Immobilien: Die Immobilienverkäufe stiegen im ersten Halbjahr 2022 um 10.2% auf CHF 306.6 Millionen und der Umsatz erhöhte sich um 1.3% auf CHF 173.5 Millionen im Vergleich zum ersten Halbjahr 2021

Die Immobilienverkäufe im zweiten Quartal 2022 erreichten CHF 173.5 Millionen, ein Anstieg von 31.0% gegenüber CHF 132.4 Millionen im zweiten Quartal 2021. Der Verkaufswert im ersten Halbjahr 2022 beläuft sich damit auf CHF 306.6 Millionen, was einem Anstieg von 10.2% gegenüber dem ersten Halbjahr 2021 entspricht. Wir haben unsere durchschnittlichen Verkaufspreise pro Quadratmeter in allen Destinationen weiter erhöht. O West leistete im Berichtszeitraum den grössten Beitrag zu den neuen Verkäufen der Gruppe (43%), gefolgt von El Gouna (35%), Oman (8%), Luštica Bay (8%) und schliesslich Makadi Heights (5%). Der Immobilienertrag stieg im ersten Halbjahr 2022 um 1.3% auf CHF 173.5 Millionen (1H 2021: CHF 171.2 Millionen). Die gesamten abgegrenzten Erträge aus Immobilien, die bis 2026 noch verbucht werden, stiegen im ersten Halbjahr 2022 um 19.4% auf CHF 797.5 Millionen (1H 2021: CHF 668.0 Millionen). Die gesamten Forderungen aus dem Immobilienportfolio stiegen ebenfalls um 14.3% auf CHF 1.1 Milliarden (1H 2021: CHF 936.7 Millionen). Das Inkasso im Immobilienbereich stieg im ersten Halbjahr 2022 um 21.6% auf CHF 170.3 Millionen.

Gruppe Hotels: Kontinuierliche Erholung in allen Destinationen, mit signifikantem Umsatzanstieg des Bruttogewinns in allen Hotels

Wir haben die nachfragestarke Sommersaison auf einer starken Basis begonnen, da die Gäste mehr gereist sind, länger geblieben sind und mehr in unseren Hotels ausgegeben haben. Unser Geschäft erlebte ein weiteres starkes Quartal, da sich die internationale Erholung beschleunigte und unsere Vertriebsteams unsere Pipeline ausbauten. Unsere Ergebnisse für das zweite Quartal 2022 haben einmal mehr die Robustheit und Beständigkeit unseres Hospitality-Geschäftsmodells bewiesen. Die Gesamteinnahmen im zweiten Quartal 2022 stiegen um 87.8 % auf CHF 30.8 Millionen (Q2 2021: CHF 16.4 Millionen) und trieben den Bruttogewinn auf CHF 9.3 Millionen, ein Anstieg um 190.6 % (Q2 2021: CHF 3.2 Millionen). Das beschleunigte TRevPAR-Wachstum erhöhte den operativen Leverage und führte dazu, dass wir ein adjustiertes EBITDA von CHF 6.1 Millionen (Q2 2021: CHF 0.3 Millionen) erzielten. Der Umsatz der Hotels stieg im ersten Halbjahr 2022 um 125.3% auf CHF 60.6 Millionen (1H 2021: CHF 26.9 Millionen), der Bruttogewinn stieg ebenfalls um das 7-fache auf CHF 18.8 Millionen im ersten Halbjahr 2022 (1H 2021: CHF 2.7 Millionen). Das adjustierte EBITDA des Segments erreichte im ersten Halbjahr 2022 CHF 11.3 Millionen gegenüber einem negativen Wert von CHF 2.2 Millionen im ersten Halbjahr 2021, was auf weitere Verbesserungen der operativen Effizienz zurückzuführen ist.

Gruppe Destination Management: ODH konzentriert sich weiterhin auf die Verbesserung des Segments der wiederkehrenden Erträge mit einer Umsatzsteigerung von 31.9% auf CHF 36.4 Millionen

Im zweiten Quartal setzte das Segment Destinationsmanagement sein sehr gesundes Wachstum fort, sowohl aus Sicht der Marge als auch des Umsatzes, und profitierte von der erfolgreichen Umsetzung von Restrukturierungsmassnahmen. Der Umsatz stieg um 31.9% auf CHF 36.4 Millionen (1H 2021: CHF 27.6 Millionen), während das adjustierte EBITDA im ersten Halbjahr 2022 um 123.5% auf CHF 3.8 Millionen stieg (1H 2021: CHF 1.7 Millionen). Der bemerkenswerte Anstieg des Umsatzes und des adjustierten EBITDA war die Folge eines vielfältigen Veranstaltungskalenders in verschiedenen Destinationen und unserer operativen Exzellenz als Ergebnis der erfolgreichen Restrukturierung und unseres anhaltenden Fokus auf die Verbesserung unseres Segments der wiederkehrenden Einnahmen.

Details zu den Destinationen

El Gouna, Rotes Meer:

Die Verkäufe neuer Immobilien erreichten im ersten Halbjahr 2022 CHF 108.2 Millionen (1H 2021: CHF 117.5 Millionen). Wir konnten unsere durchschnittlichen Verkaufspreise gegenüber dem ersten Halbjahr 2021 um 8.3% auf CHF 3'727/m2 erhöhen. Im zweiten Quartal 2022 lancierten wir ein neues Immobilienprojekt «The Nines» mit einem Gesamtwert von USD 60 Millionen. sowie zwei hochwertige Kleinprojekte «Pearl» und «Caspian» mit einem Gesamtwert von USD 14 Millionen. Unser solides Bautempo hält uns auf Kurs mit der geplanten Auslieferung von 285 Einheiten für das Geschäftsjahr 2022. Die Immobilienumsätze stiegen um 1.9% auf CHF 79.7 Millionen (erstes Halbjahr 2021: CHF 78.2 Millionen).

Einmal mehr lieferte das bewährte Geschäftsmodell der El Gouna Hotels gute Quartalsergebnisse und profitierte von seiner führenden Marktposition und den engen Beziehungen zu führenden europäischen Reiseveranstaltern, was zu einem Wachstum der operativen und finanziellen Ergebnisse der Hotels führte. Der Umsatz verdoppelte sich und erreichte im zweiten Quartal 2022 CHF 19.0 Millionen (Q2 2021: CHF 9.5 Millionen). Die Auslastung der Hotels stieg von 33% bei einem TRevPAR von CHF 32 im zweiten Quartal 2021 auf 66% bei einem TRevPAR von CHF 74 im zweiten Quartal 2022. Der Gesamtumsatz der Hotels im ersten Halbjahr 2022 stieg um 126.5% auf CHF 34.2 Millionen (1H 2021: CHF 15.1 Millionen). Die Auslastung im ersten Halbjahr 2022 stieg von 29% im ersten Halbjahr 2021 auf 66% und der TRevPAR erhöhte sich ebenfalls auf CHF 74 (1H 2021: CHF 32). Der Bruttogewinn stieg um 360.6% auf CHF 15.2 Millionen (1H 2021: CHF 3.3 Millionen).

Der Anteil der ausländischen Gäste an der Gesamtbelegung unserer Hotels betrug im zweiten Quartal 2022 72% und im ersten Halbjahr 2022 75%. Was die Entwicklung der Hotels betrifft, so kommen wir mit der vollständigen Renovierung des Bellevue Hotels in das The Chedi Hotel voran. Das Hotel soll im vierten Quartal 2022 in Betrieb genommen werden. Darüber hinaus haben wir im zweiten Quartal 2022 mit der Renovierung der Hotels (Steigenberger, Sheraton und Ocean View) begonnen, die im vierten Quartal 2022 abgeschlossen sein soll.

Das Town Management setzte seine positive Dynamik fort und steigerte den Umsatz um 30.0% auf CHF 30.3 Millionen (1H 2021: CHF 23.3 Millionen). Im zweiten Quartal 2022 haben wir Phase 1 des neuen Sportgeländes fertiggestellt und eröffnet. Der Gesamtumsatz von El Gouna stiegen im ersten Halbjahr 2022 um 23.7% auf CHF 144.2 Millionen (1H 2021: CHF 116.6 Millionen).

O West, Ägypten:

O West behauptet weiterhin seine führende Position in West-Kairo. Die neuen Verkäufe im zweiten Quartal 2022 erreichten CHF 73.3 Millionen, ein Anstieg um 110.6% gegenüber CHF 34.8 Millionen im zweiten Quartal 2021. Damit steigt der Umsatz im ersten Halbjahr 2022 auf CHF 131.9 Millionen, was einem Anstieg von 64.5% gegenüber CHF 80.2 Millionen im ersten Halbjahr 2021 entspricht. Wir konnten unsere durchschnittlichen Verkaufspreise gegenüber dem ersten Halbjahr 2021 um 19.9% auf CHF 2'003/m2 erhöhen. Wir beschleunigen das Bautempo, wobei wir den Bau von 444 Villen abgeschlossen haben und mit dem Bau von 1'015 Wohnungen und 236 Stadthäusern fortfahren, wobei wir planen, mit der Auslieferung einiger Einheiten im ersten Quartal 2023 zu beginnen. Ausserdem haben wir im zweiten Quartal 2022 mit den Bauarbeiten im O West Club begonnen. Der Club wird bis Ende 2023 teilweise eröffnet werden. Im Juli 2022 unterzeichneten wir eine Vereinbarung über eine Rahmenvereinbarung in Höhe von 76.4 Millionen CHF, um die Entwicklung teilweise zu finanzieren und den Bau der begonnenen Phasen zu beschleunigen. Der Gesamtumsatz von O West stiegen um 28.8% auf CHF 54.5 Millionen (1H 2021: CHF 42.3 Millionen).

Luštica Bay, Montenegro:

Luštica Bay hat seine positive Verkaufsdynamik seit Anfang 2022 fortgesetzt. Der Netto-Immobilienverkäufe stiegen im ersten Halbjahr 2022 um 33.9% auf CHF 24.5 Millionen. (1H 2021 CHF 18.3 Millionen). Die durchschnittlichen Verkaufspreise konnten im ersten Halbjahr 2022 um 9.2% auf CHF 5'465/m2 gesteigert werden. Der Gesamtertrag aus dem Immobiliengeschäft erreichte im ersten Halbjahr 2022 CHF 7.3 Millionen. Die Sommersaison sieht sehr vielversprechend aus mit einer hohen Nachfrage aus den umliegenden regionalen Märkten. Das Chedi Hotel zog weiterhin viel Aufmerksamkeit auf sich und verzeichnete im zweiten Quartal 2022 eine Auslastung von 61% (zweites Quartal 2021: 48%). Die Gesamtbelegung für das erste Halbjahr 2022 erreichte 45% (1H 2021: 29%). Das Chedi Luštica Bay verzeichnete im Jahr 2022 einen Umsatzanstieg von 46.7 %, der auf einen gemeinsamen Wintercharter mit FTI zurückzuführen ist. Der Gesamtumsatz von Luštica Bay beliefen sich im ersten Halbjahr 2022 auf CHF 14.2 Millionen.

Hawana Salalah, Oman:

Hawana Salalah erlebte seit Anfang 2022 eine positive Entwicklung, da die Covid-19-Beschränkungen aufgehoben wurden und die Hotels zu 100 % ausgelastet werden konnten. Unsere Hotels erzielten ein beachtliches Umsatzwachstum, das von CHF 0.8 Millionen im ersten Halbjahr 2021 auf CHF 9.4 Millionen im ersten Halbjahr 2022 anstieg. Die Hotels verzeichneten einen positiven Bruttogewinn von CHF 0.7 Millionen im ersten Halbjahr 2022 gegenüber einem Verlust von CHF 2.4 Millionen im ersten Halbjahr 2021. Die Belegungsrate stieg im ersten Halbjahr 2022 auf 34% (1H 2021: 5%). Die Nettoverkäufe von Immobilien nahmen zu und stiegen um 114.1% auf CHF 15.2 Millionen (1H 2021: CHF 7.1 Millionen). Der Immobilienumsatz erreichte im ersten Halbjahr 2022 CHF 7.3 Millionen. Der Gesamtumsatz der Destination Hawana Salalah stieg im ersten Halbjahr 2022 um 54.6% auf CHF 18.4 Millionen (1H 2021: CHF 11.9 Millionen).

Makadi Heights, Ägypten:

Neue Immobilienverkäufe erreichten im ersten Halbjahr 2022 CHF 16.7 Millionen (1H 2021: CHF 33.8 Millionen), da wir uns gezielt entschieden hatten, die Verkäufe in der Destination zu verlangsamen, bis wir die Landangelegenheit mit der ägyptischen Regierung im Juni 2022 abgeschlossen hatten. Es ist erwähnenswert, dass das ägyptische Grievance Committee die von Makadi Heights eingereichte Petition akzeptiert und die im Januar 2022 erlassene Entscheidung aufgehoben hat, wodurch die Landreduzierung der TDA rückgängig gemacht wurde. Die durchschnittlichen Verkaufspreise sind im Vergleich zum ersten Halbjahr 2021 deutlich um 18.5% auf CHF 2'024/m2 gestiegen. Wir haben die Bautätigkeit im Immobilienbereich wieder beschleunigt und unseren Zeitplan eingehalten, so dass wir bis Ende Juni 2022 alle 248 geplanten Einheiten ausliefern konnten. Der Umsatz im Immobilienbereich erreichte im ersten Halbjahr 2022 CHF 9.0 Millionen (1H 2021: CHF 14.1 Millionen). Mit der Beschleunigung des Baufortschritts dürften die Erträge in den kommenden Quartalen stärker ansteigen. Der Gesamtumsatz aus der Destination Makadi Heights erreichte CHF 9.9 Millionen (1H 2021: CHF 14.7 Millionen).

Jebel Sifah, Oman:

Die Netto-Immobilienverkäufe erreichten im 1. Halbjahr 2022 CHF 8.6 Millionen und die Immobilienerträge lagen bei CHF 9.0 Millionen (1. Halbjahr 2021: CHF 13.8 Millionen). Wir haben die Liegeplatzkapazität des Yachthafens von 83 auf 117 Liegeplätze erweitert, indem wir schwimmende Pontons hinzugefügt haben, um die Nachfrage von Bootseigentümern zu nutzen, die ihre Boote nach Sifah verlegen. Der Gesamtumsatz von Jebal Sifah gingen im ersten Halbjahr 2022 um 25.6% auf CHF 11.6 Millionen zurück (erstes Halbjahr 2021: CHF 15.6 Millionen).

The Cove, VAE:

The Cove ist nach wie vor die Destination mit der besten Performance. Die Auslastung des Hotels lag im ersten Halbjahr 2022 bei 63%, gegenüber 48% im ersten Halbjahr 2021. Auf operativer Ebene stieg der TRevPAR im ersten Halbjahr 2022 um 34.0% auf CHF 142, während der Bruttogewinn im Vergleich zum ersten Halbjahr 2021 um 37.5% auf CHF 3.3 Millionen anstieg. Wir haben zudem mit Renovierungsarbeiten in 204 Zimmern begonnen, die bis zum dritten und vierten Quartal 2022 abgeschlossen sein werden. Der Gesamtumsatz von The Cove stieg um 39.5% auf CHF 11.3 Millionen (1H 2021: CHF 8.1 Millionen).

Andermatt Swiss Alps, Schweiz:

Die Netto-Immobilienverkäufe erreichte im ersten Halbjahr 2022 CHF 88.9 Millionen (erstes Halbjahr 2021: CHF 93.1 Millionen), und der Umsatz erhöhte sich um 111.9% auf CHF 65.7 Millionen (1H 2021: CHF 31.0 Millionen). Das Chedi Andermatt verzeichnete im ersten Halbjahr 2022 eine Auslastung von 71% und das Radisson Blu Hotel Reussen erreichte im ersten Halbjahr 2022 eine Auslastung von 50%. Insgesamt lag die Auslastung der Hotels in Andermatt im ersten Halbjahr 2022 bei 56%, gegenüber 54% im ersten Halbjahr 2021. Der Gesamtumsatz der Hotels erreichte CHF 29.1 Millionen (erstes Halbjahr 2021: CHF 30.6 Millionen). Der Gesamtumsatz von Andermatt stieg um 24.3% auf CHF 94.8 Millionen (1H 2021: CHF 76.3 Millionen).

Business Updates 2022:

Obwohl die derzeitige Situation des globalen Geschäftsumfelds unsicher ist und einige operative Herausforderungen mit sich bringt, sind wir zuversichtlich, dass unsere Strategien und Geschäftsgrundlagen das Unternehmen auch in diesen schwierigen Zeiten voranbringen werden. 

Wie immer werden wir die Auswirkungen des makroökonomischen und globalen Inflationsdrucks auf die Kaufkraft der Verbraucher und unser Geschäft genau beobachten. Wir werden auch weiterhin unseren Liquiditätsbestand und die Kosten genau überwachen. Wir werden uns weiterhin darauf konzentrieren, unser Geschäft auszubauen, unsere Rentabilität zu sichern und neue Werte für unsere Aktionäre zu schaffen. Wir haben in allen Geschäftsbereichen gute Arbeit geleistet und das erste Halbjahr 2022 auf einer soliden Grundlage und mit einer starken Dynamik abgeschlossen, um auch im restlichen Jahr 2022 erfolgreich zu sein.

Die Situation ist nach wie vor sehr unbeständig und die Aussichten sind mit starker Unsicherheit behaftet. ODH beobachtet die Marktentwicklungen genau. Deshalb verzichten wir zum jetzigen Zeitpunkt auf eine Prognose für das Jahr 2022.

Zu unseren Hauptschwerpunkten im zweiten Halbjahr gehören:

  1. Hospitality-Segment:
    1. In Ägypten werden wir unsere Bemühungen darauf konzentrieren, mehr Reiseveranstalter aus unseren traditionellen deutschen Quellmärkten zu gewinnen, die El Gouna ansteuern.
    2. Weiteres entschlossenes Agieren auf dem lokalen Markt, um die internationale Unsicherheit der Nachfrage auszugleichen.
    3. Abschluss der Renovierungsarbeiten bis zum vierten Quartal 2022 in einigen unserer Hotels in El Gouna (Sheraton, Chedi, Steigenberger, Ocean View), um unsere ARRs zu erhöhen.
    4. Im Oman hat die Aufhebung der Einreisebeschränkungen die schrittweise Wiedereröffnung unserer Hotels in Salalah ermöglicht, und es wird erwartet, dass die Charterankünfte in den kommenden Monaten zunehmen werden.
    5. In Ras al Khaimah werden wir 204 Zimmer renovieren, was bis zum dritten Quartal 2022 abgeschlossen sein sollte.
  2. Immobilien-Segment:
    1. Wir werden unser Bautempo weiter beschleunigen, um vertragliche Termine einzuhalten oder vorzeitig zu liefern und so die Einnahmen zu erhöhen und mögliche inflationäre Auswirkungen auf die Kosten abzumildern.
    2. Weitere Anhebung der durchschnittlichen Verkaufspreise in allen Zielgebieten, um die Preiseskalation bei den Rohstoffen aufzufangen und gleichzeitig die Bau- und Infrastrukturkosten aufmerksam zu beobachten, um Einsparungen bei hochwertiger Technik und Beschaffung zu gewährleisten.
    3. Maximierung der Synergieeffekte zwischen unseren Reisezielen beim Cross-Selling 
  3. Town-Management-Segment:
    1. Konzentration auf die Nutzung unserer Aktivitäten und stetiges Wachstum. Weitere Ausweitung der Zahl der Bewohner, um unsere Erfolge bei der disziplinierten Auslieferung zu demonstrieren.
    2. Bereitstellung attraktiver Angebote für Start-ups und Unternehmer, um sie zu einer Ansiedlung in unseren Destinationen zu motivieren.
    3. Konzentration auf Zusatzleistungen zur Stärkung unseres Angebots an Eigenheimen durch die Einführung von Standardpaketen für die Renovierung von Eigenheimen, die auf die Eigentümer zugeschnitten sind und bessere Zahlungsbedingungen bieten.

 

Über Orascom Development Holding (ODH): Orascom Development ist ein führender Entwickler von integrierten Ortschaften/Städten, die Hotels, Privatvillen, Wohnungen, Freizeiteinrichtungen wie etwa Golfplätze und Jachthäfen aber auch unterstützende Infrastruktur umfassen. Das breit diversifizierte Portfolio von Orascom Development umfasst Destinationen in sieben Ländern (Ägypten, Vereinigte Arabische Emirate, Oman, Schweiz, Marokko, Montenegro und Grossbritannien). Die Gruppe betreibt momentan neun Destinationen: Vier in Ägypten; (El Gouna, Taba Heights, Makadi Heights, und Byoum), The Cove in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Jebel Sifah und Hawana Salalah in Oman, Lustica Bay in Montenegro sowie Andermatt in der Schweiz. Die Aktien von Orascom Development Holding (ODH) sind an der SIX Swiss Exchange kotiert. ODH hat kürzlich O West lanciert, die neueste Erweiterung ihres Portfolios und ihr erstes Projekt in Kairo, Ägypten, in der Stadt des 6. Oktober. Kontakt für Investoren: Ashraf Nessim          Chief Financial Officer     Tel: +202 246 18961 Mob: +20 122 213 1612       Email: ir@orascomdh.com Kontakt für Medien: Philippe Blangey          Partner Dynamics Group AG    Tel: +41 432 68 32 35 Mob: +20 122 213 1612       Email:prb@dynamicsgroup.ch Disclaimer and Cautionary Statement The information contained in this e-mail, its attachment and in any link to our website indicated herein is not for use within any country or jurisdiction or by any persons where such use would constitute a violation of law. If this applies to you, you are not authorized to access or use any such information. Certain statements in this e-mail and the attached news release may be forward-looking statements, including, but not limited to, statements that are predications of or indicate future events, trends, plans or objectives. Forward-looking statements include statements regarding our targeted profit improvement, return on equity targets, expense reductions, pricing conditions, dividend policy and underwriting claims improvements. Undue reliance should not be placed on such statements because, by their nature, they are subject to known and unknown risks and uncertainties and can be affected by other factors that could cause actual results and Orascom Development Holding’s plans and objectives to differ materially from those expressed or implied in the forward-looking statements (or from past results). Factors such as (i) general economic conditions and competitive factors, particularly in our key markets; (ii) performance of financial markets; (iii) levels of interest rates and currency exchange rates; and (vii) changes in laws and regulations and in the policies of regulators may have a direct bearing on Orascom Development Holding’s results of operations and on whether Orascom Development Holding will achieve its targets. Orascom Development Holding undertakes no obligation to publicly update or revise any of these forward-looking statements, whether to reflect new information, future events, or circumstances or otherwise. It should further be noted that past performance is not a guide to future performance. Please also note that interim results are not necessarily indicative of the full-year results. Persons requiring advice should consult an independent adviser.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Ende der Insiderinformation
Sprache: Deutsch
Unternehmen: Orascom Development Holding AG
Gotthardstraße 12
6460 Altdorf
Schweiz
Telefon: +41 41 874 17 17
Fax: +41 41 874 17 07
E-Mail: ir@orascomdh.com
Internet: www.orascomdh.com
ISIN: CH0038285679
Valorennummer: A0NJ37
Börsen: SIX Swiss Exchange
EQS News ID: 1421865
 
Ende der Mitteilung EQS News-Service

1421865  17.08.2022 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1421865&application_name=news&site_id=ariva

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse