NORMA Group entwickelt Thermomanagementsysteme für Elektrofahr-zeuge eines chinesischen Kraftfahrzeugherstellers

Mittwoch, 03.04.2019 15:50 von DGAP - Aufrufe: 118

DGAP-News: NORMA Group SE / Schlagwort(e): Vertrag NORMA Group entwickelt Thermomanagementsysteme für Elektrofahr-zeuge eines chinesischen Kraftfahrzeugherstellers 03.04.2019 / 15:45 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


NORMA Group entwickelt Thermomanagementsysteme für Elektrofahrzeuge eines chinesischen Kraftfahrzeugherstellers

- Optimales Thermomanagement schont die Batterie und erhöht die Reichweite

- Ausstattung von rund einer halben Million Elektrofahrzeuge bis 2024

Maintal, Deutschland/Qingdao, China, 2. April 2019 - Die NORMA Group, ein internationaler Marktführer für hochentwickelte Verbindungstechnologie, hat von einem führenden chinesischen Kraftfahrzeughersteller einen Auftrag für die Entwicklung und Lieferung von Thermomanagementsystemen für Elektrofahrzeuge erhalten. Die Komplettsysteme gewährleisten das Thermomanagement von Elektromotor, Leistungselektronik, Ladetechnologie und Fahrerkabine. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag für das Energiemanagement und erhöhen die Reichweite der Fahrzeuge. Bis 2024 werden rund eine halbe Million Elektroautos für den chinesischen Markt mit den Systemen der NORMA Group ausgerüstet.

"Der Auftrag zeigt, dass große Automobilhersteller bei alternativen Antrieben wie der Elektromobilität auf die Technologieführerschaft der NORMA Group in der Verbindungstechnik vertrauen. Wir freuen uns, die Systeme zum Thermomanagement in enger Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber zu entwickeln", sagt Bernd Kleinhens, Vorstandsvorsitzender der NORMA Group. "Es ist Teil unserer Unternehmensstrategie, unseren Kunden als Kompetenzführer und Entwicklungspartner in neuen Märkten zur Seite zu stehen."

Die komplexen Thermomanagementsysteme der NORMA Group vereinen thermoplastische Mehrschichtleitungen, PS3-Steckverbinder, integrierte Temperatursensoren sowie Rohrhalterungsschellen (RSGU) und Ventile. Durch die Fertigung der Leitungen aus thermoplastischen Kunststoffen wird das Gewicht gegenüber herkömmlichen Elastomerleitungen um rund 30 Prozent reduziert. Aufgrund des geringeren Gewichts wird weniger Antriebsenergie benötigt, so dass die Batteriezellen entlastet werden. Spezielle mithilfe von Computersimulation optimierte Leitungsdesigns gewährleisten den gleichmäßigen Durchfluss der Kühlflüssigkeit und unterstützen so die homogene Temperierung der einzelnen Funktionssysteme. Integrierte Temperatursensoren dienen der kontinuierlichen Temperaturkontrolle. Die Steckverbinder der NORMA Group ermöglichen eine schnelle, einfache und sichere Montage.

Die Leitungssysteme für das Thermomanagement werden im Werk der NORMA Group im chinesischen Qingdao produziert, einem von insgesamt vier Produktionsstandorten in China. Durch die Produktion vor Ort profitiert der Kunde von kurzen Lieferzeiten und einem optimalen Service.

Pressefotos stehen in druckfähiger Auflösung hier zum Download bereit. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.normagroup.com. Für zusätzliche Pressefotos besuchen Sie unsere Plattform www.normagroup.com/Pressebilder.

Pressekontakt NORMA Group SE Daphne Recker
 Group Communications E-Mail: daphne.recker@normagroup.com Tel.: +49 (0)6181 - 6102 743 Über NORMA Group Die NORMA Group ist ein internationaler Markt- und Technologieführer für hochentwickelte und standardisierte Verbindungstechnologie (Verbindungs-, Befestigungs- und Fluid-Handling-Technologie). Das Unternehmen fertigt ein breites Sortiment innovativer Verbindungslösungen sowie Technologien für das Wassermanagement. Mit rund 8.900 Mitarbeitern beliefert die NORMA Group Kunden in über 100 Ländern mit mehr als 40.000 Produktlösungen. Dabei unterstützt die NORMA Group ihre Kunden und Geschäftspartner, auf globale Herausforderungen wie den Klimawandel und die zunehmende Ressourcenverknappung zu reagieren. Zum Einsatz kommen die Verbindungsprodukte in Fahrzeugen, Schiffen und Flugzeugen, im Wassermanagement sowie in Produktionsanlagen der Pharmaindustrie und Biotechnologie. Im Jahr 2018 erwirtschaftete die NORMA Group einen Umsatz von rund 1,08 Milliarden Euro. Das Unternehmen verfügt über ein weltweites Netzwerk mit 30 Produktionsstätten und zahlreichen Vertriebsstandorten in Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika sowie im asiatisch-pazifischen Raum. Hauptsitz ist Maintal bei Frankfurt am Main. Die NORMA Group SE ist an der Frankfurter Wertpapierbörse im regulierten Markt (Prime Standard) gelistet und Mitglied im MDAX.


03.04.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: NORMA Group SE
Edisonstr. 4
63477 Maintal
Deutschland
Telefon: +49 6181 6102 741
Fax: +49 6181 6102 7641
E-Mail: ir@normagroup.com
Internet: www.normagroup.com
ISIN: DE000A1H8BV3
WKN: A1H8BV
Indizes: MDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 795485
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

795485  03.04.2019 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=795485&application_name=news&site_id=ariva

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
38,32
+1,43%
Norma Group Realtime-Chart