Nomura erneut mit Verlust - Abschreibung auf gekaufte Lehman-Sparten

Donnerstag, 31.01.2019 08:04 von dpa-AFX - Aufrufe: 297

Ein Beratungsgespräch bei einer Bank. (Symbolbild)
Ein Beratungsgespräch bei einer Bank. (Symbolbild)
© Ridofranz / iStock / Getty Images Plus / Getty Ima. www.gettyimages.de

TOKIO (dpa-AFX) - Die japanische Bank Nomura (Nomura Aktie) steckt weiter in den roten Zahlen. Im dritten Geschäftsquartal bis Ende Dezember sei der zweite Quartalsverlust in Folge angefallen - und zwar in Höhe von 95 Milliarden Yen (rund 760 Mio Euro), teilte das Geldhaus am Donnerstag in Tokio mit. Hauptgrund für das Minus war eine Abschreibung auf das Geschäft mit Großkunden, in das die Japaner im Zuge der Finanzkrise übernommene Sparten der pleite gegangenen Investmentbank Lehman Brothers eingegliedert hatten. Zudem rang das größte japanische Handelshaus mit den schwierigen Bedingungen an den Märkten. Die Erträge seien im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 36 Prozent auf fast 261 Milliarden Yen gesunken./zb/stw/jha/


Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
4,08
+0,99%
Nomura Chart