Top-Thema

13:24 Uhr
ROUNDUP: Tesla streicht Stellen - Schwächerer Gewinn im vierten Quartal

Nikkei-Index dreht ins Plus

Freitag, 13.07.2012 06:40 von Handelsblatt

Die chinesische Wirtschaft ist wie erwartet um 7,6 Prozent gewachsen. Das gab dem Aktienmarkt in Tokio einen leichten Schub. Im Vormittagshandel hatten die Indizes noch leicht nachgegeben.

Die Tokioter Börse hat am Freitag zunächst leichte Verluste verzeichnet. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index gab im Vormittagshandel 0,1 Prozent auf 8712 Punkte nach, lag nachmittags jedoch 0,17 Prozent im Plus. Der breiter gefasste Topix-Index sank anfangs 0,1 Prozent auf 746 Punkte.

Die chinesische Wirtschaft ist im zweiten Quartal im Vorjahresvergleich um 7,6 Prozent gewachsen. Das teilte das nationale Statistikamt am Freitag mit. Analysten hatten mit einem Anstieg des Bruttoinlandsprodukts in dieser Höhe gerechnet. Im ersten Quartal lag die Steigerungsrate bei 8,1 Prozent. Die Regierung peilt für das Gesamtjahr ein Plus von 7,5 Prozent an - das wäre die niedrigste Rate seit 1990. Regierungschef Wen Jiabao betonte in dieser Woche, dass höhere Investitionen notwendig seien, um das Wachstum zu sichern. Die Zentralbank senkte vor wenigen Tagen überraschend erneut die Zinsen, um die Konjunktur anzuschieben.

Weltweit schauen Unternehmen auf die chinesische Konjunktur, weil das Boomland lange Zeit steigende Umsätze sicherte. Vor den mit Spannung erwarteten Daten zum chinesischen Bruttoinlandsprodukt im zweiten Quartal hielten sich die Aktienhändler in Tokio mit ihren Engagements zurück.

Bei den Einzelwerten in Tokio brachen die Aktien von Dentsu (Dentsu Aktie) um mehr als fünf Prozent ein. Der japanische Werbekonzern will mit dem milliardenschweren Kauf des britischen Konkurrenten Aegis den europäischen Markt erobern. Dentsu legte dafür umgerechnet rund vier Milliarden Euro auf den Tisch. Börsianer hielten den Kaufpreis für zu hoch.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.