Anzeige

  

Neuer Wolfram-Player legt los!: Exklusivinterview verrät, warum diese Aktie weiter steigen wird!

Sonntag, 02.08.2020 11:17 von Jörg Schulte - Aufrufe: 7635

 

Sehr geehrte Leserrinnen und Leser,

 

in dem momentanen Edelmetallhype geht ein weiterer, sehr wichtiger Rohstoff regelrecht unter, nämlich Wolfram! Wolfram ist ein Metall von extrem hoher thermischer Dichte und Belastbarkeit. Es besitzt nicht nur den höchsten Schmelzpunkt aller Metalle, sondern auch die größte mechanische Festigkeit, eine sehr hohe Steifigkeit und den kleinsten Wärmeausdehnungskoeffizienten.

 

Um Wolfram zum Siden zu bringen, sind Temperaturen von fast 6.000°C erforderlich. Mit einer Dichte von 19,28 g/cm³ gehört Wolfram außerdem zu den schwersten Metallen und wird deshalb u.a. zum gezielten Massenausgleich verwendet. Bei der elektrischen Leitfähigkeit steht es an der achten Stelle. Gegenüber Kupfer sind das immerhin eine Leistung von 31 %!

 

Chemisch betrachtet können die meisten Säuren und Laugen Wolfram nichts anhaben, selbst Mineralsäuren und sogar Königswasser greifen das Metall nur sehr langsam an.

 

Ein Hersteller dieses tollen Rohstoffs ist Almonty Industries, ein Unternehmen über das wir schon des öfteren berichtet haben. Um uns und Sie mal wieder auf einen aktuellen Stand zu bringen, haben wir Lewis Black, den CEO des Unternehmens um ein Interview gebeten, das wir für Sie ins Deutsche übersetzt haben.

 

Hallo Lewis, danke, dass Sie sich die Zeit für ein Interview mit uns genommen haben. Das letzte Mal haben wir am 5. April 2020 ein Interview geführt. Zeit also, mal nachzufragen was in der jüngsten Vergangenheit passiert ist und für die Zukunft geplant wird.

 

Jörg Schulte: „Können Sie unseren Lesern erläutern, was in Ihrer Firma, Almonty Industries (WKN: A1JSSD | Symbol: 1MR), nach unserem letzten Interview passiert ist?“

 

Lewis Black: „Sehr gerne. Seit unserem letzten Gespräch haben wir den Abschluss der Finanzierung mit der KfW-Upex Bank forciert. Wir haben die ‚Phase-1‘-Finanzierung in Höhe von 4,1 Mio. USD abgeschlossen und sind nun dabei, die Vereinbarung über die Fakultät und den Abschluss zu erfüllen. Die Liste der Bedingungen wurde erstellt, und wir sind jetzt dabei, alle erforderlichen Details aufzustellen, was bis August fertiggestellt werden soll. Noch im September dieses Jahres rechnen wir mit dem Abschluss und dem ersten Spatenstich für die neue Anlage.“

 

Jörg Schulte: „Können Sie uns auch einen kurzen Überblick darüber geben, wo Wolfram am häufigsten verwendet wird und wer die Abnehmer und Großabnehmer Ihrer Produktion sind?“

 

Lewis Black: „Automobil, Luft- und Raumfahrt, Medizin und Verteidigung, aber im Grunde genommen ist es in allem, was mit der Herstellung und Metalllegierungen zu tun hat. Zu den Endanwendern von Wolframprodukten gehören alle Flugzeughersteller, Auto-, Werkzeug- und Rüstungshersteller.“

 

Jörg Schulte: „Wie wirkt sich die Abschaltung der Produktion aufgrund des Covid-19-Virus auf den Wolframmarkt aus und was sind die Konsequenzen daraus?“

 

Lewis Black: „Kurzfristig hat dies zur Folge, dass unsere Kunden ihre Lagerbestände abgebaut haben und die Wartungsabstellungen über den Sommer ausdehnen. Das letzte Mal, dass wir solche Szenarien sahen, war 2008 in der Finanzkrise. Als die Kunden dann wieder an den Markt zurückkehrten, um ihre Lagerbestände aufzufüllen, sahen wir wie der Wolframpreis historische Höchststände erreichte.“

 

Jörg Schulte: „Das hört sich gut an! Seit unserem letzten Interview ist der Kurs der Almonty-Aktie um rund 65 % gestiegen. Das ist eine fantastische Performance! Können Sie uns sagen, warum jetzt ein guter Zeitpunkt ist, um nach dieser starken Performance weitere Aktien von Almonty Industrie nachzukaufen oder kaufen?“

 

Lewis Black: „Gute Frage. Wenn wir den Abschluss der Finanzierung und die Struktur der Finanzierung bekannt geben, bei der die Verwässerung minimal ist, erwarten wir eine positive Reaktion des Marktes. Erst dann können wir alle Einzelheiten der Finanzierung bekannt geben, und ich glaube, der Markt wird dann erkennen, dass wir für ein so niedrig verzinstes Darlehen und den nicht verwässernden Ansatz, den wir in Bezug auf das Eigenkapital gewählt haben, einen großen Wert bieten.“

 

Jörg Schulte: „Das klingt hervorragend! Wie sehen Almonty´s Pläne für die zweite Hälfte dieses Jahr und das gesamte nächste Jahr aus?“

 

Lewis Black: „Der Schwerpunkt wird auf dem Bau und der Inbetriebnahme der weltgrößten Wolframmine ‚Sangdong‘ in Korea und der Vorplanung für unser ‚Valtrexial‘-Projekt in Spanien liegen. Deshalb ist auch mit einem verstärkten Nachrichtenfluss in der kommenden Zeit zu echnen.“

 

Jörg Schulte: „Aufgrund der KfW-Finanzierung gehe ich davon aus, dass Sie genug Geld haben, um die nächsten Schritte zu finanzieren. Ist das richtig?“

 

Lewis Black: „Ja, genau so ist es.“

 

Jörg Schulte: „Wo sehen Sie Ihr Unternehmen in den nächsten zwei und fünf Jahren?“

 

Lewis Black: „Wir festigen unsere Position als Nummer eins unter den Wolframkonzentratproduzenten außerhalb Chinas, und innerhalb von fünf Jahren werden wir wahrscheinlich auch zu einem der größten Molybdänproduzenten außerhalb Chinas aufsteigen, und zwar aus unserem ‚Almonty Deep Moly‘-Vorkommen, das nur 150 m unter unserem Wolframvorkommen in ‚Sangdong‘ liegt.“

 

Jörg Schulte: „Das sind ja fantastische Aussichten! Haben Sie weitere Informationen, die Sie unseren Lesern mitteilen möchten?“

 

Lewis Black: „Wir werden in naher Zukunft eine Fülle an Informationen haben, über die ich jetzt aber noch nicht sprechen kann. Der Abschluss des KfW -IPEX-Bank Kredits ist zunächst das wichtigste. Danach wird sich alles andere ergeben.“

 

Jörg Schulte: „Vielen Dank für das wieder sehr informative Interview! Es scheint so, als läuft es wirklich rund in Ihrem Unternehmen und wir freuen uns schon jetzt über den in Kürze beginnenden Newsflow!“

 

First Equity Berlin sieht Kurspotenzial von 173 %

 

Almonty Industries (WKN: A1JSSD | Symbol: 1MR) konnte seit unserer Vorstellung zwar bisher rund 70 % zulegen, allerdings gehen wir aufgrund der Informationen aus dem Interview auch weiterhin von steigenden Notierungen aus. So sieht es auch der Analyst Simon Scholes, dessen Kursziel noch gut 100 % über dem derzeitigen Aktienkurs liegt!

 

Quelle: www.more-ir.de

 

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden.

 

Almonty Industries Highlights:

 

  • Almonty wird mit der Fertigstellung der ‚Sangdong‘-Mine zum größten Wolframproduzenten außerhalb Chinas und damit enorme strategische Bedeutung erlangen, die sich in der Finanzierungsstruktur und den Regierungsgarantien widerspiegelt.

 

  • Der Abbau und die Verarbeitung von Wolfram sind sehr komplex. Almontys Schlüssel zum erfolgreichen Betrieb mehrerer Minen ist sein einzigartiges Team von Bergleuten, Geologen und Metallurgen, die Wolframminen gebaut und betrieben haben und zusammen über hunderte von Jahren Erfahrung mit Wolfram verfügen.

 

  • Bau des größten Bergwerks außerhalb Chinas mit potenzieller Produktion von über 90 Jahren. Der Minenplan umfasst 5,8 Mio. Tonnen Reserven à 95 Jahren Produktionspotenzial bei 640.000 t p.a. Rund 58 Mio. Tonnen zu 0,43 bis 0,51 % des von Korea Wolfram identifizierten Erzgehalts werden als ‚indicated & inferred‘ eingestuft.

 

  • Projektfinanzierungsdarlehen (76 Mio. USD) bei der deutschen KfW-Ipex-Bank gesichert. Die KfW ist ein erstklassiger und erfahrener Bergbaufinanzierer, der ausschließlich Projekte höchster Qualität mit außergewöhnlichen ökologischen, technischen und kommerziellen Merkmalen finanziert.

 

  • Das Flaggschiff-Projekt ‚Sangdong‘ ist voll genehmigt, und der Bau wird 2022 abgeschlossen sein.

 

Zusammenfassung und Fazit:

 

Almonty Industries (WKN: A1JSSD | Symbol: 1MR) hat sich auf die Produktion von Wolfram zu geringen Kosten spezialisiert. Dem Unternehmen gehört das südkoreanische ‚Sangdong‘-Projekt, wo bereits in der Vergangenheit annähernd 1.400 Bohrlöcher in die Erde getrieben wurden, weshalb man bereits über sehr viel geologische Daten verfügt!

 

Die zukünftigen Produktionskosten für das Wolframkonzentrat werden auf maximal 120,- USD je mtu geschätzt, was deutlich unter denen der chinesischen Mitbewerber liegt. Das ‚Sangdong‘-Projekt verfügt zudem über eine ausgezeichnete Infrastruktur, deren Gegenwert auf bis zu 300 Mio. CAD geschätzt wird.

 

Bis zum Jahr 2025 sollen auf dem ‚Sangdong‘-Projekt immerhin schon 500.000 mtu Wolframkonzentrat pro Jahr produziert werden. Davon sind schon 210.000 mtu pro Jahr, über 15 Jahre in Abnahmeverträgen mit der österreichischen Plansee Group, einem der wichtigsten Hersteller nachgelagerter Wolframprodukte, gebunden. Das wiederum bedeutet, dass schon Mindestumsätze von 750 Mio. CAD für diesen Zeitraum garantiert sind. Der Supergau an diesem Deal ist, dass man gegen fallende Wolframpreise abgesichert ist, aber auf der anderen Seit von steigenden Notierungen profitiert!

 

Die verbleibenden 290.000 Tonnen werden voraussichtlich direkt in Südkorea vermarktet, da die Technologiebranche des Landes auf Wolfram angewiesen ist. Alleine im vergangenen Jahr hat die Halbleiter-, LED- und LCD-Industrie rund ein Drittel ihres produzierten Wolframs den Chinesen abgenommen!

 

Aufgrund dieser Voraussetzungen gehen wir davon aus, dass Almonty Industries (WKN: A1JSSD | Symbol: 1MR) eine Erfolgsgeschichte wird, und der Aktienkurs deutlich höher steigen wird! Zumal der Zusatzjoker Molybdän in der Unternehmensbewertung noch überhaupt nicht berücksichtigt wurde!

 

 

Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments!

Ihr JS Research-Team

 

 

 

 

Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research UG (haftungsbeschränkt) vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research UG (haftungsbeschränkt) für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research UG (haftungsbeschränkt) veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

 

Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Almonty Industries zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Aktienbestände in Almonty Industries und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in Almonty Industries einzugehen. II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Almonty Industries und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Almonty Industries im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens Aktien von Almonty Industries halten und weiterhin jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

 

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.

 

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Disclaimer: Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.

ARIVA.DE hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von ARIVA.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von ARIVA.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von ARIVA.de und deren Mitarbeiter wider.

Kurse

  
0,48
+0,63%
Almonty Industries Realtime-Chart