Dienstag, 06.12.2022 17:04 von dpa-AFX | Aufrufe: 687

Netzagentur-Chef Müller zuversichtlich bei Gasversorgung

Ein Funkturm (Symbolbild). pixabay.com https://www.gettyimages.de/

HAMBURG (dpa-AFX) - Der Präsident der Bundesnetzagentur, Klaus Müller, hat sich zuversichtlich über die Gasversorgung im Winter geäußert. Die Maßnahmen und intensiven Vorbereitungen auf allen Ebenen hätten Früchte getragen. "Wir sind besser auf diesen Winter vorbereitet als wir im Sommer gedacht haben", sagte Müller laut vorab verbreiteten Redetext am Dienstag bei einem Umwelttreffen in Hamburg.

Angesichts der "historisch gut gefüllten Speicher" könnte Deutschland unter drei Voraussetzungen gut über den Winter kommen: Erstens müssten die angestoßenen Projekte zur Erhöhung der Gasimporte realisiert werden. Zweitens müsse die Gasversorgung auch in unseren Nachbarländern stabil bleiben. Und drittens müsse auch weiter Gas eingespart werden, auch wenn es noch kälter werde, sagte Müller, der per Video zugeschaltet werden sollte. "Da kommt es auf jeden Einzelnen an. Wir haben es alle gemeinsam in der Hand, eine Gasmangellage zu vermeiden."/tm/DP/nas

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: