Freitag, 15.01.2021 12:30 von GlobeNewswire | Aufrufe: 320

Negotiations concerning an acquisition of ThyssenKrupp’s mining business

Logo von Thyssenkrupp vor dem Hauptsitz in Essen. © TBE / iStock Editorial / Getty Images Plus / Getty Images

Company Announcement No. 1-2021, 15 January 2021


FLSmidth today announces that it is in negotiations with ThyssenKrupp concerning an acquisition of ThyssenKrupp's mining business.

The negotiations are at a non-binding stage. Accordingly, there can be no assurances as to whether and when a transaction will transpire.

Any transaction, if entered into, would be subject to, amongst other, statutory clearances from authorities, including approvals from merger control authorities.


Contacts

Media Relations

Rasmus Windfeld, +45 40 44 60 60, rwin@flsmidth.com

Investor Relations

Kurse

  
34,91
-0,46%
FLSmidth Realtime-Chart

Nicolai Mauritzen, +45 30 93 18 51, nicm@flsmidth.com

                              

About FLSmidth
FLSmidth provides sustainable productivity to the global mining and cement industries. We deliver market-leading engineering, equipment and service solutions that enable our customers to improve performance, drive down costs and reduce environmental impact. Our operations span the globe and our close to 11,000 employees are present in more than 60 countries. In 2019, FLSmidth generated revenue of DKK 20.6 billion.

www.flsmidth.com

Attachment


Werbung
Mehr Nachrichten zur Tesla Aktie kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)
Technische Analysen der HSBC
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: