Dienstag, 23.02.2021 17:08 von ARIVA.DE | Aufrufe: 123

Nebenwerte: TecDAX tendiert gegenwärtig leichter

Die deutsche Finanzmetropole Frankfurt am Main. pixabay.com

An der Börse ist die Stimmung für den TecDAX (TecDAX) zur Stunde etwas getrübt. Das Börsenbarometer verliert 148 Punkte.


Leicht pessimistisch gestimmt sind derzeit die Börsenteilnehmer an der Börse. Der TecDAX verliert leicht (Minus 2,57 Prozent). Der neue Stand für das Aktienbarometer: 3.370 Punkte.

S&T: an der TecDAX-Spitze

Besonders die Wertpapiere von S&T, Jenoptik und 1&1 Drillisch stechen aktuell positiv hervor. Das Papier von S&T verzeichnet die stärkste Verteuerung. Gegenüber dem Schlusskurs vom Vortag verteuerte sich das Wertpapier um 2,81 Prozent. Gegenwärtig kostet die Aktie von S&T 21,24 Euro. Der österreichische Technologiekonzern S&T AG ist mit rund 6.000 Mitarbeitern und Niederlassungen in mehr als 30 Ländern weltweit niedergelassen. Auch das Papier von Jenoptik legte zuletzt im Kurs zu. Wertanstieg gegenüber dem letzten Kurs des Vortags: 1,42 Prozent. Das Wertpapier von Jenoptik kostet zur Stunde 27,08 Euro. Bei einem Kursplus von 0,64 Prozent ist auch die Aktie von 1&1 Drillisch erwähnenswert, die derzeit auf dem dritten Platz in der Kursliste des TecDAX liegt. Aktuell kostet das Papier von 1&1 Drillisch 23,76 Euro.

Nordex: Rote Laterne im TecDAX

Am tiefsten im Minus liegen gegenwärtig die Kurse von Nordex, Eckert&Ziegler und Sartorius. Am schlechtesten lief es dabei für das Wertpapier von Nordex. Bewertet wird die Aktie von Nordex am Aktienmarkt mit 22,46 Euro. Das entspricht einem Verlust von 8,33 Prozent. Auch das Papier von Eckert&Ziegler hat sich verbilligt. Investoren zahlen zur Stunde 7,83 Prozent weniger für das Wertpapier als am Vortag. Die Aktie von Eckert&Ziegler notierte zuletzt bei 55,90 Euro. Bei einem Minus von 6,37 Prozent ist auch das Papier von Sartorius (Vorzugsaktie) erwähnenswert, die derzeit auf dem drittletzten Platz in der Kursliste des TecDAX liegt. Der Preis für das Wertpapier liegt aktuell bei 435,20 Euro.

Das heutige Minus verschlechtert die Bilanz des TecDAX für das laufende Kalenderjahr. Das Aktienbarometer hat seit Beginn dieses Jahres um 4,89 Prozent zugelegt. Der TecDAX umfasst die Aktien von 30 an der Börse in Frankfurt gelisteten Unternehmen aus der sogenannten zweiten Reihe. Es handelt sich um Konzerne, die gemessen an der Marktkapitalisierung und am Börsenumsatz auf die deutschen Blue-Chip Aktien des DAX folgen. Dies hat der TecDAX mit dem MDAX gemein, allerdings werden in den TecDAX von der Deutschen Börse nur Technologiewerte aufgenommen, in den MDAX hingegen nur Unternehmen aus klassische Branchen.

Dieser Text wurde von ARIVA.DE standardisiert erstellt.

Kurse

  
23,79
+0,70%
1&1 Drillisch Realtime-Chart
56,275
-3,10%
Eckert&Ziegler Realtime-Chart
27,47
+0,62%
Jenoptik Realtime-Chart
20,35
-7,46%
Nordex Realtime-Chart
22,18
-1,99%
S&T Realtime-Chart
407,60
-4,59%
Sartorius Vz Realtime-Chart
3.319,55
-1,34%
TecDAX (Performance) Chart
Werbung

Weiter aufwärts?

  
Kurzfristig positionieren in 1&1 Drillisch
Ask: 0,14
Hebel: 18,28
mit starkem Hebel
Ask: 5,24
Hebel: 4,54
mit moderatem Hebel
HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: TT55E4,TT33LQ,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen. Lizenzhinweise finden Sie hier.
Werbung
Mehr Nachrichten zur Rothschild & Co Aktie kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)
Technische Analysen der HSBC
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: