Top-Thema

22:14 Uhr
Aktien New York Schluss: Sanktionen gegen Huawei belasten Technologiebranche

Nebenwerte: MDAX mit leichten Verlusten

Donnerstag, 07.03.2019 17:05 von ARIVA.DE

Wertpapierkurse in einer Zeitung (Symbolbild).
Wertpapierkurse in einer Zeitung (Symbolbild). pixabay.com
Am Aktienmarkt ist die Stimmung für den MDAX (MDAX) zur Stunde etwas getrübt. Der Auswahlindex sinkt leicht um 1,20 Prozent.

Leicht pessimistisch gestimmt sind derzeit die Börsenteilnehmer an der Börse. Der MDAX verzeichnete einen Abschlag von 1,20 Prozent. Aktuell notiert das Börsenbarometer bei 24.395 Punkten.

Deutsche Wohnen AG: an der MDAX-Spitze

An der Spitze des Index befinden sich gegenwärtig die Wertpapiere der Deutschen Wohnen AG, LEG Immobilien und Aroundtown Property. Das Wertpapier der Deutschen Wohnen AG verzeichnet das größte Kursplus. Gegenüber dem Schlusskurs vom Vortag gewann es 2,23 Prozent an Wert hinzu. Zur Stunde kostet die Aktie 41,68 Euro. Die Deutsche Wohnen SE ist eine börsennotierte Immobilien-Aktiengesellschaft, die sich operativ auf die Wohnungsbewirtschaftung, das Portfoliomanagement und die Wohnungsprivatisierung konzentriert. Verteuert hat sich auch das Papier von LEG Immobilien. Es verteuerte sich um 1,54 Prozent. Für das Wertpapier liegt der Preis derzeit bei 99,00 Euro. Ebenfalls fester notiert Aroundtown Property mit einem Kursplus von 1,43 Prozent. Für die Aktie liegt der Preis aktuell bei 7,47 Euro.

Die Verlierer des Handelstages

Unter den Werten im MDAX ragen die Aktien von Axel Springer, Hugo Boss und Dürr negativ hervor. Am schlechtesten lief es dabei für das Papier von Axel Springer. Das Wertpapier von Axel Springer kostet gegenwärtig 46,08 Euro. Das entspricht einem Minus von 7,93 Prozent. Gefallen ist auch der Kurs für die Aktie von Hugo Boss. Sie verbilligte sich um 6,82 Prozent. Der Preis für das Papier von Hugo Boss liegt zur Stunde bei 62,30 Euro. Ebenfalls leichter notiert Dürr mit einem Verlust von 5,04 Prozent. Zuletzt notierte das Wertpapier bei 35,26 Euro.

Betrachtet man das laufende Kalenderjahr, ist die Bilanz des MDAX unbenommen der derzeitigen leichten Verluste positiv. Der Index hat seit Beginn dieses Jahres um 13,00 Prozent zugelegt. Der MDAX besteht aus 50 Unternehmen aus klassischen Sektoren. In einer Rangliste nach Marktkapitalisierung und Orderbuchumsatz folgen diese Gesellschaften auf die DAX-Unternehmen. Zu den klassischen Sektoren gehören unter anderem die Branchen Chemie, Maschinenbau, Pharma und Finanzen.

Dieser Text wurde von ARIVA.DE standardisiert erstellt.