Top-Thema

16.08.19
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow reduziert seinen Wochenverlust

NanoFocus AG: NanoFocus schließt Vertriebsvereinbarung mit OLYMPUS

Mittwoch, 16.04.2008 20:31

NanoFocus schließt Vertriebsvereinbarung mit OLYMPUS

 

Der Oberhausener Nanotechnologie-Ausrüster NanoFocus AG schließt eine Vertriebskooperation mit OLYMPUS (Japan).  Gegenstand der Vereinbarung ist die Einführung und Verbreitung der patentierten NanoFocus Zylinderinspektionssystem (µsurf cylinder) in die japanische Automobilindustrie.

 

Zum Vertragsbeginn wurde bereits die erste Bestellung eines Blue Chip-Kunden aus Japan entgegengenommen.

 

 

Oberhausen, den 17.04.2008.

Die NanoFocus AG schließt mit dem weltweit renommierten Optikunternehmen und Ausrüster der japanischen Automobilindustrie ,OLYMPUS CORPORATION eine Vertriebsvertrag.

 

NanoFocus hat mit einem Schlüsselanwender der Deutschen Automobilindustrie die 3D-Oberflächenanalysesysteme zur Inspektion modernster Aluminium-Silicium-Motoren zur Marktreife entwickelt. Die Güte und hohe Leistungsfähigkeit der Systeme wurden bereits durch Folgekäufe deutscher Automobilbauer bestätigt. Bisher wird das Produkt cylinder zur Verifizierung künftiger Produktionslinien eingesetzt und soll weiter in den Produktionsprozess integriert werden.

 

Strategische und langfristige Partnerschaft

Es handelt sich um eine strategische Partnerschaft, mit der schon im letzten Jahr begonnen wurde: Partnerschulungen, gemeinsame Messeauftritte, Produktadaptionen, Kauf von Demogeräten und Einführung bei Olympus haben bereits stattgefunden. Darüber hinaus fanden Präsentationen bei führenden japanischen Automobilunternehmen statt. NanoFocus, einer der weltweit führenden Entwickler und Hersteller von 3D-Analysetools, bietet dazu eine individuelle und hochwertige Branchenlösung an.

 

Erster Referenzanwender in Japan

Besondere Bedeutung hat hierbei der erfolgreiche Verkauf des Produktes cylinder an einen führenden japanischen Automobilkonzern.  Diese Referenzanwendung ist entscheidend für einen effektiven und nachhaltigen Marktzugang innerhalb der Motorenindustrie.

 

Trend Alusil

Im Rahmen der Nachhaltigkeitsbetrachtung nehmen leichte und trotzdem verschleißfeste Aluminium-Silicium-Motoren eine immer größere Bedeutung ein. Die Innovationsführer der Automobilindustrie haben das erkannt und leisten damit einen entscheidenden Beitrag zur und Umweltverträglichkeit moderner Motoren. NanoFocus liefert die Werkzeuge zur Qualitätssicherung und Prozessoptimierung dieser Bauweise.

 

NanoFocus AG

Der Vorstand

 


Über OLYMPUS CORPORATION

Für die Industrie sowie den biologisch-medizinischen Bereich ist ein bekannter Anbieter hochwertiger Stereomikroskope und Lichtmikroskope. Das Unternehmen entwickelt auch Laser-Scanning-Mikroskope. Zunehmend etabliert sich Olympus in der molekularbiologischen und -medizinischen Forschung als Anbieter von High-Content-Screening-Systemen. Dazu gehören die Laser-Scanning-Cytometry und die Single-Molecule-Correlation-Spektroskopie (Fluoreszenz-Korrelations-Spektroskopie). Darüber hinaus bietet Olympus marktführende digitale Diktiergeräte an.

http://www.olympus.com

 

Über die NanoFocus AG:

Die NanoFocus AG ist Wegbereiter und Technologieführer einer neuen Generation hochpräziser optischer 3D-Obflächenanalysetools für Labor und Produktion. Das Unternehmen revolutioniert mit seinen bedien­freundlichen, robusten und wirtschaftlichen Instrumenten den Markt der Oberflächenanalyse und ermög­licht Anwendern aus Wissenschaft und Industrie die drei­dimensionale Abbildung und Kontrolle von Ober­flächen mit Strukturen im Mikro- und Nanometerbereich.

http://www.nanofocus.de

 

Über das Produkt µsurf cylinder:

Optische 3D-Messsysteme verbessern in hohem Maße die produktionsnahe Qua­litätssicherung bei Funktionsoberflä­chen. Sie gehen über die mikroskopische Untersuchung im Laborbereich hinaus und ermöglichen eine automatisierte Qualitätsüberwachung direkt im Her­stellungsprozess. Der NanoFocus surf cylinder ist ein optisches 3D-Oberflächenmessgerät zur berührungslosen Messung der Oberfläche von Zylinderlaufbahnen. Im Mittelpunkt der Untersuchungen stehen zum Beispiel die Charakterisie­rung von Feinblechoberflächen mit op­timierten Umformverhalten und die Untersuchung der Oberflächeneigen­schaften mechanischer Komponenten im Bereich der Kraftstoffzuführung und Antriebstechnik (zum Beispiel Zylinder­laufflächen von Motoren). Oft sind dies kritische Komponenten, die bei Fehl­verhalten hohe Folgekosten verursa­chen beispielsweise durch Rückrufaktionen.

 

Der surf cylinder besitzt eine an die Geometrie des Zylinders angepasste Tauchführung mit gewinkelter Optik. Dies ermöglicht Messungen in Zylinderbohrungen ab 70 mm Durchmesser bis zu einer Eintauchtiefe von 165 mm. Das System ist vollmotorisiert und kann per Joystick an beliebige Messpositionen (radial, axial) innerhalb der Zylinderbohrung gefahren werden. Neben der Auswertung von Rauheitswerten nach DIN EN ISO stehen umfangreiche Softwarewerkzeuge zur Ermittlung tribologisch rele­vanter 3D-Strukturmerkmale zur Verfügung. Die Präzision des Messkopfes liegt im Nanometerbereich. Die Messergebnisse zeigen dabei eine absolute Übereinstimmung mit taktilen Verfahren. Aufgrund der hohen räumlichen Auflösung und der exzellenten Wiedergabe steiler Flanken kann das Instrument in vie­len Anwendungsfällen als Alternative zum Elektronenmikroskop (REM) genutzt werden.

 

Anwendungsgebiete sind die Prozesskontrolle/Qualitätssicherung/F&E: Schnelle und berührungslose 3D-Topografie- und Rauheitsmes­sung an Zylinderlaufflächen, Ermittlung von 3D-Strukturgrößen wie z. B. Freilegtiefe und Verteilung von Si-Kristallen, 3D-Mikrovolumen­berechnung, Texturanalyse, Berechnung von Rauheitskenn­ziffern, Verschleißuntersuchungen und Defekterkennungen. Der NanoFocus surf cylinder ist durch eine spezielle Adapterplatte auf verschiedene Kurbelgehäuse aufsetzbar. Für maximalen Bedienkomfort lässt sich das Gerät voll automatisieren. Optional wählbare Softwarelösungen bieten Schnittstellen zu externen Programmen z. B. für die weitere Verarbeitung der Daten.

 

http://www.nanofocus.de/usurf-cylinder.html?&L=0

 

http://www.nanofocus.de/fileadmin/user_upload/download/NanoFocus_Inspect__3D_Oberflaechencharakterisierung.pdf

 

Disclaimer:

Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der NanoFocus AG im Zusam­menhang mit der Einführung der Aktien im Teilbereich des Freiverkehrs (Open Market) der Frankfurter Wertpapierbörse, dem "Entry Standard", findet nicht statt. Diese Mitteilung stellt keinen Wertpapierprospekt dar. Diese Mitteilung und die darin enthaltenen Informationen sind nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan bestimmt.

 

 

 

 

Mit freundlichem Gruß 

Joachim Sorg
Head of Corporate Affairs

NanoFocus AG
Lindnerstraße 98
46149 Oberhausen

Telefon:   +49 (0) 208-62000 -54
Fax:        +49 (0) 208-62000 -99
Mobil:      +49 (0) 163 764 58 48

E-Mail :   
sorg@nanofocus.de
Internet:   
www.nanofocus.de

 

NanoFocus Aktiengesellschaft: Vorsitzender des Aufsichtsrats: Ralf Terheyden 
Vorstand: Dr. Hans Hermann Schreier, Jürgen Valentin, Marcus Grigat Vorsitzender: Dr. Hans Hermann Schreier
Sitz der Gesellschaft: Oberhausen; Registergericht: Duisburg HRB 13864

 

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.