Nachfrage nach HeidelbergCement verhilft DAX in die Gewinnzone

Freitag, 10.07.2020 17:12 von ARIVA.DE - Aufrufe: 518

Der Einsatz von Zement auf dem Bau (Symbolbild).
Der Einsatz von Zement auf dem Bau (Symbolbild). © pixabay.com
Am Aktienmarkt ist die Stimmung für den DAX (DAX) gegenwärtig freundlich. Der Auswahlindex steigt stark um 1,11 Prozent.

Aktuell haben die Bullen am Aktienmarkt überwiegend das Sagen. Der DAX kam auf ein Kursplus von 1,11 Prozent. Zuletzt notierte der Index bei 12.628 Punkten.

Diese Aktien können aktuell zulegen

An der Spitze des Index befinden sich derzeit die Titel von HeidelbergCement, Infineon und MTU Aero Engines. Den größten Kursanstieg verzeichnet das Wertpapier von HeidelbergCement. Gegenüber dem Schlusskurs vom vorigen Handelstag liegt es mit 5,22 Prozent im Plus. Zur Stunde zahlen Anleger an der Börse für die Aktie 49,39 Euro. Die HeidelbergCement AG zählt zu den weltweit führenden Herstellern und Händlern von Zement, Beton und Baustoffen. Auch das Papier von Infineon legte zuletzt im Kurs zu. Wertanstieg gegenüber dem Schlusskurs vom Vortag: 3,86 Prozent. Das Wertpapier wird am Aktienmarkt gegenwärtig mit 22,49 Euro bewertet. Die Aktie von MTU Aero Engines kommt gegenwärtig auf einen Wertanstieg von 3,84 Prozent. Das Papier von MTU Aero Engines kostet aktuell 152,65 Euro.

Für diese Titel geht es abwärts

Im Minus liegen derzeit die Kurse von Wirecard, Fresenius Medical Care und Adidas. Am Ende der Kursliste steht das Wertpapier von Wirecard. Der Preis für die Aktie von Wirecard liegt zur Stunde bei 2,34 Euro. Das entspricht einem Abschlag von 5,65 Prozent. Auch das Papier von Fresenius Medical Care verzeichnet Kursverluste. Gegenüber dem letzten festgestellten Kurs des vorigen Handelstages verlor es 0,27 Prozent an Wert. Für das Wertpapier von Fresenius Medical Care liegt der Preis gegenwärtig bei 74,52 Euro. Auf dem drittletzten Platz in der Indexrangliste liegt die Aktie von Adidas mit einem Verlust von 0,25 Prozent. Das Papier notierte zuletzt bei 235,10 Euro.

Jahreschart des DAX-Indexes, Stand 10.07.2020
Jahreschart des DAX-Indexes, Stand 10.07.2020
Betrachtet man das laufende Kalenderjahr, hat der DAX heute seine Bilanz zwar leicht verbessert, die Performance war insgesamt aber negativ. Das Börsenbarometer hat seit Jahresbeginn 4,69 Prozent an Wert verloren. Der DAX ist das bekannteste und wichtigste deutsche Börsenbarometer. Der Index umfasst 30 Blue Chip-Aktien von der Frankfurter Wertpapierbörse. Sie machen nach Angaben der deutschen Börse allein rund 80 Prozent des hierzulande zugelassenen Börsenkapitals aus.

Dieser Text wurde von ARIVA.DE standardisiert erstellt.

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
264,90
-1,23%
adidas Chart
12.870,54
-0,95%
DAX Chart
72,94
-0,36%
Fresenius Medical Care Chart
51,12
-2,18%
HeidelbergCement Chart
21,795
-1,96%
Infineon Chart
150,10
-2,28%
MTU Aero Engines Chart
1,32
-8,33%
Wirecard Chart
Werbung

Weiter abwärts?

  
Kurzfristig positionieren in adidas
Ask: 1,48
Hebel: 19,27
mit starkem Hebel
Ask: 0,39
Hebel: 7,05
mit moderatem Hebel
HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: TT2J3P,TT0M7A,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen. Lizenzhinweise finden Sie hier.