Top-Thema

19.04.19
Hardware-​Nachrüstungen für Diesel lassen weiter auf sich warten

Nachfrage an der Börse treibt DAX in die Gewinnzone

Mittwoch, 09.01.2019 10:14 von ARIVA.DE

Bulle vor dem Eingang der Frankfurter Börse.
Bulle vor dem Eingang der Frankfurter Börse. © Nikada / iStock Unreleased / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de
Die Aktie von Fresenius ist derzeit der größte Gewinner im DAX-Index (DAX-Index). Der Auswahlindex klettert um 1,13 Prozent.

Die privaten und institutionellen Investoren an den Börsen in Deutschland zeigen sich zur Stunde überwiegend in Kauflaune. Der DAX kam auf ein Kursplus von 1,13 Prozent. Zuletzt notierte das Börsenbarometer bei 10.927 Punkten.

Fresenius: an der DAX-Spitze

Die Kursliste der Wertpapiere im Index wird aktuell angeführt von den Anteilsscheinen der Unternehmen Fresenius, Fresenius Medical Care und Daimler. Der Kursanstieg für die Aktie von Fresenius ist von den Wertpapieren gegenwärtig am deutlichsten. Sie verteuerte sich um 3,62 Prozent. Für das Papier von Fresenius liegt der Preis derzeit bei 44,41 Euro. Die Fresenius SE ist ein international tätiger Gesundheitskonzern, der Produkte und Dienstleistungen für Krankenhäuser, die ambulante medizinische Versorgung von Patienten und die Dialyse anbietet. Zuletzt hat Fresenius einen Jahresüberschuss von 1,81 Mrd. Euro in den Büchern stehen. Die Gesellschaft hatte Waren und Dienstleistungen im Wert von 33,9 Mrd. Euro umgesetzt. Verteuert hat sich auch das Wertpapier von Fresenius Medical Care. Private und institutionelle Anleger zahlen zur Stunde 2,86 Prozent mehr für die Aktie als zum Handelsschluss des vorigen Handelstages. Für das Papier von Fresenius Medical Care liegt der Preis bei 59,74 Euro. Bei einem Preisanstieg von 2,72 Prozent ist auch das Wertpapier von Daimler erwähnenswert, die aktuell auf dem dritten Platz in der Kursliste des DAX liegt. Der Preis für die Aktie liegt gegenwärtig bei 48,79 Euro.

Das sind die Schlusslichter im DAX

Schlecht läuft es derzeit für die Aktien der Deutschen Bank, der Deutschen Telekom und Vonovia. Das Schlusslicht bildet das Papier der Deutschen Bank. Das Wertpapier der Deutschen Bank notierte zuletzt bei 7,47 Euro. Gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag entspricht dies einem Verlust von 1,98 Prozent. Verbilligt hat sich auch die Aktie der Deutschen Telekom. Sie liegt mit 0,87 Prozent im Minus. Das Papier der Deutschen Telekom notierte zuletzt bei 14,74 Euro. Auf dem drittletzten Platz in der Indexrangliste liegt das Wertpapier von Vonovia mit einem Minus von 0,47 Prozent. Zur Stunde kostet die Aktie von Vonovia 40,45 Euro.

Jahreschart des DAX-Indexes, Stand 09.01.2019
Jahreschart des DAX-Indexes, Stand 09.01.2019
Mit dem heutigen Wertanstieg verbessert sich die Bilanz des DAX für das Kalenderjahr leicht. Seit Jahresbeginn hat sich der Kurs des Auswahlindex um 3,48 Prozent verbessert. Der deutsche Leitindex DAX umfasst die 30 größten Aktien, die an der Wertpapierbörse in Frankfurt notiert sind. Die Aktien werden nach Marktkapitalisierung des Streubesitzes und Börsenumsatz ausgewählt und gewichtet. Der Index gibt nicht nur die Stimmung an der Börse wieder, er wird auch als Basiswert für zahlreiche Derivate und strukturierte Produkte verwendet.

Dieser Text wurde von ARIVA.DE standardisiert erstellt.