Top-Thema

21.07.18
ROUNDUP: Finanzminister Scholz wirbt beim G20-Treffen für freien Handel

Motorola Solutions-Aktie mit Kursgewinnen

Montag, 16.04.2018 17:50 von ARIVA.DE

Im Plus liegt gegenwärtig die Aktie von Motorola Solutions (Motorola Solutions-Aktie). Das Wertpapier kostete zuletzt 108,67 US-Dollar.

Freuen können sich gegenwärtig die Aktionäre von Motorola Solutions: Das Papier weist derzeit eine Verteuerung von 0,91 Prozent auf. Gegenüber dem Schlusskurs vom vorigen Handelstag gewann die Aktie 98 Cent hinzu. Aktuell zahlen private und institutionelle Anleger 108,67 US-Dollar am Aktienmarkt für das Wertpapier. Das Wertpapier von Motorola Solutions hat sich aufgrund dieser Entwicklung heute bislang besser entwickelt als der Gesamtmarkt, gemessen am S&P 500 (S&P 500). Dieser notiert bei 2.674 Punkten. Der S&P 500 liegt zur Stunde damit um 0,54 Prozent im Plus. Legt die Motorola Solutions-Aktie aus jetziger Sicht in den kommenden Tagen noch um mehr als 46,42 Prozent zu, wäre ein neues Allzeithoch für das Papier erreicht. Der höchste bisher erreichte Kurs des Wertpapiers datiert vom 4. Januar 2011. Damaliger Kurs: 159,12 US-Dollar.

Das Unternehmen Motorola Solutions

Motorola Solutions, Inc. bietet Unternehmen und Behörden sichere und zuverlässige Kommunikationslösungen, moderne Technologien und Dienstleistungen. Dabei konzentriert sich Motorola auf Kunden aus den Bereichen öffentliche Sicherheit, Wirtschaft und Regierungseinrichtungen. Mit einem Verlust von 155 Mio. US-Dollar hat Motorola Solutions das vergangenen Geschäftsjahr abgeschlossen. Der Umsatz der Gesellschaft lag bei 6,38 Mrd. US-Dollar.

Für diese Papiere interessierten sich Nutzer von ARIVA.DE

ARIVA.DE bietet Kursinformationen von allen relevanten Börsenplätzen rund um den Globus. Nach welchen Papieren die Nutzerinnen und Nutzer zuletzt am häufigsten gesucht haben, zeigt die nachfolgende Übersicht.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base standardisiert erstellt.

Kolumnen

  
Harald Weygand
23.03.10 - Harald Weygand


}