Top-Thema

13:18 Uhr
AKTIEN IM FOKUS 4: Gewinn­warnung schickt FMC und Fresenius auf steile Talfahrt

Geldanlage-Report - Moly Mines für Spekulative

Montag, 04.06.2007 09:12 von Aktiencheck

Gerbrunn (aktiencheck.de AG) - Die Experten vom "Geldanlage-Report" halten die Aktie von Moly Mines (Moly Mines Aktie) für den spekulativ veranlagten Anleger für interessant.

Wer nach einem Unternehmen in einem früheren Entwicklungsstadium suche, für den könnte der australische Molybdän-Explorer Moly Mines eine interessante Alternative zu Thompson Creek sein.

Mit CEO Derek Fisher habe man einen in der Branche hoch angesehenen Unternehmenslenker, der Großes vorhabe. Man verfüge über stattliche Ressourcen von 600 Millionen Pfund, was einem Minenleben von 20 Jahren entspreche. Jetzt gehe es darum, die Mine produktionsfähig zu machen. Ende 2008 bzw. Anfang 2009 solle es soweit sein.

Die Marktkapitalisierung von aktuell 164 Millionen Euro erscheine angesichts der hohen Ressourcen im Vergleich zu der von Thompson Creek extrem niedrig. Es müsse dabei jedoch berücksichtigt werden, dass bei Moly Mines 500 Millionen US-Dollar an Kosten für den Bau der Mine anfallen würden. Diese könnten nicht ohne weitere verwässernde Kapitalerhöhungen gestemmt werden.

Die Aktie sei somit um einiges riskanter als der Marktführer, verfüge aber auch über ein enormes Potenzial, wenn der Bau der Mine nach Plan laufe. Sollte sich der Molybdän-Preis auch in den kommenden Jahren zumindest über 20 US-Dollar halten, habe das Papier Vervielfachungspotenzial.

Nur sehr risikobewusste Spekulanten können sich auch eine Moly Mines-Aktie ins Depot legen, raten die Experten vom "Geldanlage-Report". (Analyse vom 02.06.2007) (04.06.2007/ac/a/a)