Top-Thema

23.07.19
ROUNDUP: Chipkonzern Texas Instruments überrascht mit gutem Ausblick

MOLOGEN AG: Top Line-Ergebnisse aus der IMPALA-Studie im August 2019 erwartet

Freitag, 12.07.2019 15:30

DGAP-News: MOLOGEN AG / Schlagwort(e): Studie/Hauptversammlung MOLOGEN AG: Top Line-Ergebnisse aus der IMPALA-Studie im August 2019 erwartet 12.07.2019 / 15:28 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Pressemitteilung N 11 / 2019 vom 12.07.2019 MOLOGEN AG: Top Line-Ergebnisse aus der IMPALA-Studie im August 2019 erwartet Berlin, 12. Juli 2019 - Der Vorstand des biopharmazeutischen Unternehmens MOLOGEN AG (ISIN DE000A2LQ900 / WKN A2LQ90) (die "Gesellschaft") gab heute bekannt, dass die vorbereitenden Arbeiten zur Auswertung der Phase III-Zulassungsstudie IMPALA weit vorangeschritten sind und somit die Top Line-Ergebnisse voraussichtlich im August 2019 vorliegen werden. Die Gesellschaft möchte diese wichtigen Studienergebnisse den Aktionären vorstellen und mit diesen diskutieren. Vorsorglich wird daher der Termin für die ordentliche Hauptversammlung für Ende August 2019 festgesetzt.

Dr. Baumann (CMO): "Wir sehen dem Read-Out der IMPALA Top Line-Daten mit angespannter Erwartung und großer Hoffnung auf ein positives Ergebnis entgegen. Dies ist natürlich ein ganz wesentlicher Meilenstein für unsere Gesellschaft. Mit Lefitolimod verfolgen wir neben IMPALA noch weitere vielsprechende Ansätze, z.B. für Kombinationstherapien bei Krebs und HIV. Darüber hinaus sind wir zuversichtlich ein Molekül aus der Nachfolge-Technologie EnanDIM(R) Ende 2019 in die klinische Entwicklung zu bringen. Diese Strategie wird die Werthaltigkeit der Gesellschaft aus Sicht des Vorstands nachhaltig erhöhen."

Um die Wahrscheinlichkeit zu steigern, die Studienergebnisse und das weitere Vorgehen mit den Aktionären besprechen zu können, soll die ursprünglich für den 22. August 2019 geplante ordentliche Hauptversammlung nun am 29. August 2019 stattfinden. Die Einladung zu der ordentlichen Hauptversammlung wird in Übereinstimmung mit den rechtlichen Anforderungen rechtzeitig im Bundesanzeiger und auf der Webseite der Gesellschaft veröffentlicht werden.

MOLOGEN AG MOLOGEN AG ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das mit einzigartigen Technologien und Wirkstoffen zu den Wegbereitern auf dem Gebiet der Immuntherapien gehört. Neben dem Schwerpunkt Immuno-Onkologie entwickelt MOLOGEN zudem Immuntherapien zur Behandlung von Infektionskrankheiten.

S&P 500: Echter Ausbruch?

Welche Kursmarken die Bullen idealerweise verteidigen sollten und auf welche Widerstände zu beachten sind erfahren Sie auf dem Citi-Blog!

Der Schwerpunkt der Entwicklungsarbeiten liegt auf der Produktfamilie DNA-basierter TLR9-Agonisten. Dazu zählen das Immuntherapeutikum Lefitolimod und die Nachfolgemoleküle EnanDIM(R). Das Immuntherapeutikum Lefitolimod ist das Hauptentwicklungsprodukt des Unternehmens und wird derzeit in einer Phase III Studie getestet. Es wird als "Best-in-Class" TLR9-Agonist angesehen. Die Behandlung mit Lefitolimod führt zu einer breiten und starken Aktivierung des Immunsystems. Aufgrund dieses Wirkmechanismus besitzt Lefitolimod das Potenzial, in verschiedenen Indikationen eingesetzt zu werden. Lefitolimod wird zurzeit im Rahmen einer pivotalen Studie für die Erstlinien-Erhaltungstherapie bei Darmkrebs entwickelt. Wesentliche Daten der Phase II Studie IMPULSE in fortgeschrittenem kleinzelligen Lungenkrebs (ES-SCLC) und der Erweiterungsphase der TEACH-Studie in HIV wurden bekannt gegeben. Zudem wird Lefitolimod derzeit in einer Phase I Kombinationsstudie mit dem Checkpoint Inhibitor Ipilimumab (Yervoy(R)) in verschiedenen Krebserkrankungen untersucht. Neben verschiedenen Checkpoint Inhibitoren ist Lefitolimod, das sich in einer klinischen Studie Phase III befindet, einer der wenigen marktnahen Produktkandidaten im Bereich der Immuno-Onkologie. Die Pipeline von MOLOGEN steht für neue innovative Immuntherapien, insbesondere zum Einsatz gegen Krankheiten, für die ein hoher medizinischer Bedarf besteht. Die MOLOGEN AG hat ihren Sitz in Berlin und ist börsennotiert. Die Aktie (ISIN DE000A2LQ900 / WKN A2L Q90) notiert im Prime Standard der Deutschen Börse. www.mologen.com Kontakt Claudia Nickolaus Leiterin Investor Relations & Corporate Communications Tel: +49 - 30 - 84 17 88 - 37 Fax: +49 - 30 - 84 17 88 - 50 investor@mologen.com Risikohinweis zu den Zukunftsaussagen Bestimmte Angaben in dieser Meldung beinhalten zukunftsgerichtete Ausdrücke oder die entsprechenden Ausdrücke mit Verneinung oder hiervon abweichende Versionen oder vergleichbare Terminologien. Diese werden als zukunftsgerichtete Aussagen (forward-looking statements) bezeichnet. Zusätzlich beinhalten sämtliche hier gegebenen Informationen, die sich auf geplante oder zukünftige Ergebnisse von Geschäftsbereichen, Finanzkennzahlen, Entwicklungen der finanziellen Situation oder andere Finanzzahlen oder statistische Angaben beziehen, solch in die Zukunft gerichtete Aussagen. Das Unternehmen weist vorausschauende Investoren darauf hin, sich nicht auf diese Zukunftsaussagen als Vorhersagen über die tatsächlichen zukünftigen Ereignisse zu verlassen. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht und lehnt jegliche Haftung dafür ab, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren, die nur den Stand am Tage der Veröffentlichung wiedergeben.


12.07.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: MOLOGEN AG
Fabeckstraße 30
14195 Berlin
Deutschland
Telefon: 030 / 841788-0
Fax: 030 / 841788-50
E-Mail: presse@mologen.com
Internet: www.mologen.com
ISIN: DE000A2LQ900
WKN: A2LQ90
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 840743
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

840743  12.07.2019 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=840743&application_name=news&site_id=ariva

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.