Mittwoch, 29.06.2022 12:39 von dpa-AFX | Aufrufe: 531

Modeunternehmen Mytheresa errichtet Logistikzentrum in Schkeuditz

Ein Mann liest Wirtschaftsnachrichten (Symbolbild). pixabay.com

SCHKEUDITZ (dpa-AFX) - Der Logistikstandort am Flughafen Leipzig/Halle wird ausgebaut. Das Münchner Unternehmen Mytheresa, eine Online-Plattform für Luxusmode, errichtet in Schkeuditz direkt am Airport einen etwa 55 000 Quadratmeter umfassenden, modernen Logistikneubau, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

"Wir freuen uns sehr, diesen wichtigen Meilenstein exakt im Zeitplan erreicht zu haben, da es uns unserem Ziel, unsere Kunden in aller Welt und hier in Europa noch schneller und besser bedienen zu können, einen großen Schritt näherbringt", sagte der Leiter für das operative Geschäft bei Mytheresa, Sebastian Dietzmann, am Mittwoch beim Richtfest. Mitte 2023 sollen an dem Logistikzentrum die ersten rund 500 Beschäftigten ihre Arbeit aufnehmen. Insgesamt sollen am Standort bis zum Jahr 2030 mehr als 1000 Arbeitsplätze geschaffen werden.

Sachsen habe sich in den vergangenen Jahren zu einem bedeutenden internationalen Logistikstandort entwickelt und die Region Leipzig sei eine wichtige Drehscheibe, betonte Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer. Mit der Ansiedlung von Mytheresa und der geplanten Millionen-Investition von Projektentwickler Intaurus werde der Standort weiter gestärkt, betonte der CDU-Politiker. "Das ist gerade auch vor dem Hintergrund des Strukturwandels im Mitteldeutschen Revier eine überaus positive Entwicklung."/jan/DP/ngu

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: