Mitsui & Co. und Nippon Yusen gewinnen Tanker-Auftrag

Freitag, 03.08.2007 12:09 von Aktiencheck

Tokio (aktiencheck.de AG) - Die zweitgrößte japanische Handelsgesellschaft Mitsui & Co. Ltd. (Mitsui & Co Aktie), die japanische Schifffahrtslinie Nippon Yusen KK (Nippon Yusen Aktie) und die kanadische Teekay Corp. (Teekay Aktie) haben einen Letter of Intent ("LOI") zum Betrieb von vier LNG (Liquified Natural Gas)-Tankschiffen ab 2011 über 20 Jahre mit einem LNG-Konsortium in Angola geschlossen.

Unternehmensangaben vom Freitag zufolge sollen die endgültigen Details bis Ende September ausgehandelt werden. Das LNG-Konsortium umfasst neben der staatseigenen Sonangol den US-Ölkonzern Chevron Corp. (Chevron Aktie), die britische BP plc (BP Aktie) und die französische TOTAL S.A. (Total Aktie).

In diesem Zusammenhang ist die Gründung eines Joint Ventures vorgesehen, an dem Mitsui & Co. mit 34 Prozent sowie Nippon Yusen und Teekay mit jeweils 33 Prozent beteiligt sein werden.

Wie die japanische Wirtschaftszeitung "Nikkei" am Freitag schreibt, beläuft sich das Gesamtvolumen des Auftrags voraussichtlich auf 270 bis 280 Mrd. Japanische Yen (JPY). Der Bau der vier Tankschiffe mit einer Kapazität von jeweils mehr als 160.000 Kubikmeter werde das Joint Venture etwa 100 Mrd. JPY kosten. Die Schiffe sollen dabei hauptsächlich zwischen den USA und Angola eingesetzt werden.

Die Aktie von Mitsui & Co. schloss heute in Tokio bei 2.650 JPY (+2,31 Prozent) und die von Nippon Yusen bei 1.200 JPY (-0,12 Prozent). Die Aktie von Teekay notierte in New York zuletzt bei 56,63 Dollar. (03.08.2007/ac/n/a)



Kurse

  
52,56
+0,36%
Total Chart
BP
6,138
-0,02%
BP Chart
104,12
-0,44%
Chevron Chart
14,30
0,00%
Mitsui & Co Chart
16,11
+1,58%
Nippon Yusen Chart
5,85
0,00%
Teekay Chart
}