Montag, 26.09.2022 15:16 von dpa-AFX | Aufrufe: 314

Ministeriumskreise: 'Geordnete Ablösung' der Gasumlage sinnvoll

Stromleitung über einem Rapsfeld (Symbolbild). pixabay.com

BERLIN (dpa-AFX) - Das Bundeswirtschaftsministerium hält eine "geordnete Ablösung" der Gasumlage für sinnvoll. Das verlautete am Montag aus Ministeriumskreisen in Berlin. Wichtig sei dabei aber eine alternative Finanzierung, um die Stabilisierung der Gasmärkte sicherzustellen. Darüber werde in der Regierung und in der Koalition gesprochen.

Die Umlage sei immer ein schmerzhafter Schritt gewesen. Mit Blick auf die Verstaatlichung von systemrelevanten Unternehmen stellten sich zusätzliche Fragen - juristischer Art wie inhaltlicher. Weiter hieß es, es mache keinen Sinn, Preise zu begrenzen und gleichzeitig die Umlage zu erheben.

In der Koalition haben sich Stimmen gemehrt, die Gasumlage nicht zu erheben. Sie soll Anfang Oktober in Kraft treten, aber Abschlagszahlungen erst Ende Oktober fällig werden. Die Umlage würde deutliche Preiserhöhungen für alle Gaskunden bedeuten. Wegen ausbleibender russischer Gaslieferungen über die Pipeline Nord Stream müssen Importeure wie Uniper am Markt zu stark erhöhten Preisen Ersatzmengen beschaffen, können diese aber bislang nicht an die Kunden weitergeben. Die Umlage sollte einen Ausgleich ermöglichen./hoe/DP/ngu

Kurse

  
3,502
-3,26%
Uniper Realtime-Chart

Mehr Nachrichten zur Uniper Aktie kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: