Milder März beschert Bau kräftiges Umsatzplus

Donnerstag, 22.05.2014 09:38 von dpa-AFX - Aufrufe: 458

Eine Petrochemische Anlage (Symbolbild).
Eine Petrochemische Anlage (Symbolbild).
pixabay.com

WIESBADEN (dpa-AFX) - Das milde Wetter hat die Geschäfte am Bau auch im März kräftig anziehen lassen. Der Gesamtumsatz der Bauwirtschaft stieg gegenüber dem Vorjahresmonat um 30,4 Prozent auf rund 4,7 Milliarden Euro, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden berichtete. Dabei leisteten die Beschäftigten 26,4 Prozent mehr Arbeitsstunden als im Vorjahresmonat. Da sich im März die Konjunktur weiter belebte, füllten sich die Auftragsbücher der Betriebe erneut. Die Ordereingänge stiegen preisbereinigt um 5,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat.

In den ersten drei Monaten 2014 lag der Gesamtumsatz des Bauhauptgewerbes mit rund 11,5 Milliarden Euro fast 26 Prozent über dem Niveau der ersten drei Monate 2013. Der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie hatte seine Umsatzprognose für das Jahr 2014 am Mittwoch von 3,5 Prozent auf 4,5 Prozent angehoben./hqs/DP/stb


Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
104,70
-1,23%
Hochtief Realtime-Chart
26,60
+2,39%
Bilfinger Realtime-Chart
13,92
-1,28%
Bauer Realtime-Chart