Microsoft-Aktie mit leichten Kursgewinnen

Donnerstag, 14.06.2018 18:03 von ARIVA.DE

pixabay.com
Im Plus liegt gegenwärtig die Microsoft-Aktie (Microsoft-Aktie). Zuletzt zahlten Investoren für das Wertpapier 101,62 US-Dollar.

Ein Wertanstieg von 0,76 Prozent steht gegenwärtig für die Microsoft-Aktie zu Buche. Die Aktie verteuerte sich um 77 Cent. Bewertet wird das Papier derzeit am Aktienmarkt mit 101,62 US-Dollar. Gegenüber dem NASDAQ 100 (NASDAQ 100) liegt der Anteilsschein von Microsoft damit im Hintertreffen. Der NASDAQ 100 kommt derzeit nämlich auf 7.277 Punkte. Das entspricht einem Plus von 1,00 Prozent. Am Donnerstag ist das Wertpapier von Microsoft zum Preis von 101,62 US-Dollar in den Handel gestartet. Das bisherige Tageshoch des Papiers liegt bei 102,03 US-Dollar. Legt die Aktie von Microsoft aus jetziger Sicht in den kommenden Tagen noch um mehr als 1,05 Prozent zu, wäre ein neues Allzeithoch für das Wertpapier erreicht. Der höchste bisher erreichte Kurs der Aktie datiert vom 7. Juni 2018. Damaliger Kurs: 102,69 US-Dollar.

Das Unternehmen Microsoft

Microsoft Corp. ist ein weltweit führendes Softwareunternehmen. Die Gesellschaft bietet ein breites Spektrum an Software-Produkten und Dienstleistungen für verschiedene Nutzergeräte. Bei einem Umsatz von 90,0 Mrd. US-Dollar erwirtschaftete Microsoft zuletzt einen Jahresüberschuss von 21,2 Mrd. US-Dollar. Der nächste Blick in die Geschäftsbücher ist für den 15. August 2018 geplant.

Dies sind die meistgesuchten Aktien der vergangenen Tage

ARIVA.DE bietet Kursinformationen von allen relevanten Börsenplätzen aus aller Welt. Nach welchen Werten die Nutzerinnen und Nutzer zuletzt am häufigsten gesucht haben, zeigt die nachfolgende Tabelle.

So sehen Analysten die Microsoft-Aktie

Die Microsoft-Aktie wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für die Aktien des Software-Konzerns Microsoft auf "Overweight" mit einem Kursziel von 108 US-Dollar belassen. Dies schrieb Analyst Raimo Lenschow in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Entsprechend der Einstufung "Overweight" rechnen die Analysten von Barclays Capital damit, dass sich die Papiere in den kommenden zwölf Monaten im Vergleich zu den anderen Titeln im beobachteten Sektor überdurchschnittlich entwickeln werden.

Das Analysehaus Jefferies hat die Einstufung für die Aktien des Software-Herstellers Microsoft auf "Underperform" mit einem Kursziel von 75 US-Dollar belassen. Dies schrieb Analyst John DiFucci in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Entsprechend der Einstufung "Underperform" erwarten die Analysten von Jefferies, dass die Papiere auf Zwölfmonatssicht einen Kursverlust (abzüglich Dividende) von mindestens 10 Prozent erreichen werden.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.