Freitag, 11.06.2021 11:24 von ARIVA.DE | Aufrufe: 30

Metro-Aktie leicht im Minus

Ansicht einer Obst- und Gemüseabteilung eines Supermarktes von oben (Symbolbild). © pixabay.com/CC0 https://pixabay.com

Am deutschen Aktienmarkt liegt das Wertpapier von Metro (Metro-Aktie) (Stammaktie) zur Stunde im Minus. Das Wertpapier kostete zuletzt 11,37 Euro.


Für der Anteilsschein von Metro steht gegenwärtig ein Verlust von 1,26 Prozent zu Buche. Die Aktie verbilligte sich um 14 Cent. Das Papier kostet derzeit 11,37 Euro. Das Wertpapier von Metro hat sich damit heute bislang schlechter entwickelt als der Gesamtmarkt, gemessen am SDAX (SDAX). Dieser notiert bei 16.299 Punkten. Der SDAX liegt aktuell damit um 0,27 Prozent im Plus.

Das Unternehmen Metro

Die Metro AG ist ein führender internationaler Großhändler mit Food- und Non-Food-Sortimenten, der auf die Bedürfnisse von Hotels, Restaurants und Caterern sowie von unabhängigen Händlern spezialisiert ist. Mit METRO Wholesale ist das Unternehmen in über 30 Ländern vertreten. Darüber hinaus unterhält Metro außerdem verschiedene Servicegesellschaften und setzt auf Food Service Distribution. Zuletzt hat Metro einen Jahresüberschuss von 460 Mio. Euro in den Büchern stehen. Das Unternehmen hatte Waren und Dienstleistungen im Wert von 25,6 Mrd. Euro umgesetzt. Neueste Geschäftszahlen will Metro am 28. Juli 2021 bekannt geben.

So schlagen sich die Aktien der Wettbewerber

Auf dem Markt sieht sich Metro mehreren Konkurrenten gegenüber. So liegt etwa das Wertpapier von Amazon (Amazon-Aktie) gegenwärtig anders als das Papier von Metro im Plus. Amazon verteuerte sich um 0,04 Prozent. Die Aktie von Konkurrent Ceconomy (Ceconomy-Aktie) war weniger gefragt. Der Kurs Ceconomy bleibt kaum bewegt bei 0,00 Prozent.

So sehen Experten die Metro-Aktie

Die Aktie von Metro wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die Baader Bank hat Metro angesichts der weiter gefallenen Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland von "Reduce" auf "Add" hochgestuft und das Kursziel von 8 auf 12 Euro angehoben. Die allgemeinen Bewirtungsrestriktionen dürften zunehmend gelockert und Restaurantgäste wieder im Außen- und Innenbereich bewirtet werden, schrieb Analyst Volker Bosse in einer am Montag vorliegenden Studie. Ein ähnlicher Trend zeichne sich in ganz Europa ab. Das Umsatzwachstum des Großhandelskonzern sollte sich daher in den kommenden Quartalen deutlich erholen. Für das neue Kursziel verwies er zudem auch auf die allgemein gestiegene Marktbewertung.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.

Kurse

  
10,61
-2,03%
Metro St Chart
16.048,95
-0,29%
SDAX (Performance) Chart
Werbung
Mehr Nachrichten zur Barrick Gold Aktie kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: