Eine Labormitarbeiterin bei einer mikroskopischen Untersuchung. (Symbolbild)
Montag, 24.06.2024 20:00 von | Aufrufe: 649

Merck KGaA stellt zwei Xevinapant-Phase-III-Studien ein - Aktienkurs fällt

Eine Labormitarbeiterin bei einer mikroskopischen Untersuchung. (Symbolbild) © Likoper / iStock / Getty Images Plus / Getty Images http://www.gettyimages.de/

DARMSTADT (dpa-AFX) - Der Pharma- und Chemiekonzern Merck KGaA (Merck KGaA Aktie) hat bei seinem Hoffnungsträger Xevinapant einen schweren Rückschlag erlitten. Zwei weit fortgeschrittene Studien bei dem Krebsmittel würden eingestellt, teilte das Unternehmen am Montagabend mit. Dabei handelt es sich zum einen um eine Kombination von Xevinapant mit platinbasierter Chemotherapie (CRT) im Vergleich zu Placebo plus CRT bei Patienten mit nicht resezierten lokal fortgeschrittenen Kopf-Hals-Tumoren in einer Phase-III-Studie (TrilynX). Hier sei abzusehen, dass die Studie voraussichtlich nicht das primäre Ziel der Verlängerung des ereignisfreien Überlebens erreichen würde.

Zudem wird die Phase-III-Studie X-Ray Vision beendet. Hierbei handelt es sich um eine Kombination von Xevinapant mit Strahlentherapie im Vergleich zu Placebo plus Strahlentherapie bei Patienten, die sich einer Resektion von lokal fortgeschrittenen Kopf-Hals-Tumoren unterzogen haben.

Analysten hatten Xevinapant bisher zugetraut, ein Kassenschlager mit einem Milliarden-Umsatz zu werden. Entsprechend fiel die Reaktion von Anlegern aus: Die Merck-Aktie sackte auf der Handelsplattform Tradegate um fast fünf Prozent ab./he/la


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Kurse

154,25
+0,16%
Merck KGaA Chart
Werbung

Mehr Nachrichten zur Merck KGaA Aktie kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News

ARIVA.DE Redaktion Thumbnail
11:21 - ARIVA.DE Redaktion