MDAX verliert 0,40 Prozent – MorphoSys mit größtem Kursverlust

Montag, 28.01.2019 13:35 von ARIVA.DE

Wertpapierkurse in einer Zeitung (Symbolbild).
Wertpapierkurse in einer Zeitung (Symbolbild). pixabay.com
Für den MDAX-Index (MDAX-Index) brachte der bisherige Aktienhandel heute leichte Verluste. Das Aktienbarometer rutscht um 0,40 Prozent ab.

Die Investoren an den Börsen in Deutschland sind derzeit eher pessimistisch gestimmt. Der MDAX verliert leicht (Minus 0,40 Prozent). Der neue Stand für das Aktienbarometer: 23.728 Punkte.

Diese Aktien können aktuell zulegen

Auffällig im positiven Sinn sind gegenwärtig besonders die Aktien von 1&1 Drillisch, Fraport und Telefónica. Am stärksten verteuert hat sich das Papier von 1&1 Drillisch. Gegenüber dem Schlusskurs vom vorigen Handelstag gewann es 3,04 Prozent an Wert hinzu. Die Aktie notierte zuletzt bei 38,70 Euro. Die 1&1 Drillisch AG ist einer der großen netzunabhängigen Telekommunikationsanbieter in Deutschland mit Sitz im hessischen Maintal. Verteuert hat sich auch das Wertpapier von Fraport. Preisanstieg gegenüber dem letzten festgestellten Kurs des vorigen Handelstages: 1,89 Prozent. Für das Papier von Fraport liegt der Preis bei 70,16 Euro. Bei einem Kursplus von 1,75 Prozent ist auch die Aktie von Telefónica erwähnenswert, die zur Stunde auf dem dritten Platz in der Kursliste des MDAX liegt. Das Wertpapier von Telefónica kostet aktuell 3,09 Euro.

Die Verlierer des Handelstages

Am tiefsten im Minus liegen derzeit die Kurse von MorphoSys, Aurubis und ProSiebenSat1 Media. Am Ende der Kursliste steht dabei das Papier von MorphoSys. Der Preis für die Aktie von MorphoSys liegt gegenwärtig bei 97,20 Euro. Sie hat sich damit um 7,43 Prozent verbilligt. Gefallen ist auch der Kurs für das Wertpapier von Aurubis. Gegenüber dem Schlusskurs vom Vortag verlor es 3,86 Prozent an Wert. Das Papier von Aurubis notierte zuletzt bei 47,11 Euro. Bei einem Verlust von 2,97 Prozent ist auch die Aktie von ProSiebenSat1 Media erwähnenswert, die zur Stunde auf dem drittletzten Platz in der Kursliste des MDAX liegt. Das Wertpapier von ProSiebenSat1 Media kostet aktuell 16,01 Euro.

Die Bilanz des MDAX seit Jahresbeginn ist trotz des heutigen leichten Einbruchs positiv. Das Plus seit Jahresbeginn beträgt 9,91 Prozent. Der MDAX umfasst jene 50 Aktien der Frankfurter Wertpapierbörse, die in der nach Marktkapitalisierung und Börsenumsatz aufgestellten Rangliste auf die 30 Titel aus dem DAX folgen. Der MDAX umfasst Werte aus der zweiten Börsenreihe, die aus klassischen Branchen stammen. Vornehmlich handelt es sich um Unternehmen aus den Branchen Pharma, Chemie, Maschinenbau und Finanzen, oft sind diese Gesellschaften hochspezialisiert.

Dieser Text wurde von ARIVA.DE standardisiert erstellt.