Top-Thema

08:05 Uhr
ROUNDUP 2: Demokraten verlangen Veröffentlichung von Muellers Bericht

MDAX | Norma Group wächst, verdient aber weniger

Mittwoch, 13.02.2019 08:32

ungeprüften Zahlen einen Konzernumsatz von 1.084,1 Millionen Euro erzielt. Das entspricht einem Anstieg von 6,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (2017: 1.017,1 Millionen Euro). Dazu beigetragen haben unter anderem das starke Umsatzwachstum im Bereich Engineered Joining Technology (EJT) in den Regionen Americas und Asia-Pacific, welches bedingt war durch ein gutes Auftragsvolumen im US-Markt für Nutzfahrzeuge und landwirtschaftliche Maschinen sowie in der chinesischen Automobilindustrie. Der Bereich Distribution Services (DS) zeigte ein solides Wachstum, insbesondere aufgrund der positiven Entwicklung im Wassergeschäft von NDS sowie durch die Akquisitionen von Fengfan und Kimplas.

"2018 war ein herausforderndes, aber auch erfolgreiches Jahr für die NORMA Group", sagt Bernd Kleinhens, Vorstandsvorsitzender der NORMA Group. "Zwar hat sich die angespannte Situation auf den Rohstoffmärkten auf Ergebnis und Marge ausgewirkt. Aber das starke organische Wachstum zeigt uns, dass unsere Produkte weltweit immer stärker gefragt sind."

{loadmodule mod_custom,Nebenwerte - Anzeige in Artikel}

Organisch wuchs der Umsatz auf Konzernebene stark um 7,7 Prozent. Zusätzliche Umsatzerlöse aus den Akquisitionen von Fengfan, Kimplas und Statek trugen 1,6 Prozent zum Wachstum bei. Negative Währungseffekte verminderten das Umsatzwachstum um 2,8 Prozent.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.