Top-Thema

21:18 Uhr
Aktien New York Schluss: Schwächere Wirtschaftdaten bremsen Erholung etwas ab

MDAX gibt leicht nach: 92 Punkte verloren

Mittwoch, 02.01.2019 10:08 von ARIVA.DE

Wertpapierkurse in einer Zeitung (Symbolbild).
Wertpapierkurse in einer Zeitung (Symbolbild). pixabay.com
Die Aktie von Gerresheimer ist zur Stunde der größte Verlierer im MDAX-Index (MDAX-Index). Das Kursbarometer verliert 92 Punkte.

Die Bären haben sich gegenwärtig am Aktienmarkt knapp gegenüber den Bullen durchgesetzt. Der MDAX verzeichnete einen Abschlag in Höhe von 0,90 Prozent. Der Auswahlindex wird nun mit 21.394 Punkten bewertet.

Diese Aktien können aktuell zulegen

Auffällig im positiven Sinn sind aktuell besonders die Papiere von Scout24, Nemetschek und Freenet. Das Wertpapier von Scout24 verzeichnet den größten Kursanstieg. Gegenüber dem letzten festgestellten Kurs des vorigen Handelstages verteuerte sich die Aktie um 2,09 Prozent. Der Preis für das Papier von Scout24 liegt derzeit bei 41,00 Euro. Scout24 betreibt digitale Anzeigenplattformen für den Immobilien- und Automobilmarkt. Auch das Wertpapier von Nemetschek hat sich ordentlich verteuert. Gegenüber dem Schlusskurs vom vorigen Handelstag gewann es 0,84 Prozent an Wert hinzu. Die Aktie von Nemetschek kostet zur Stunde 96,55 Euro. Das Papier von Freenet kommt gegenwärtig auf eine Verteuerung von 0,65 Prozent. Das Wertpapier von Freenet kostet gegenwärtig 17,06 Euro.

Für diese Titel geht es abwärts

Am Ende des MDAX rangieren aktuell die Wertpapiere von Gerresheimer, Dürr und der Deutschen Pfandbriefbank. Am schlechtesten lief es dabei für die Aktie von Gerresheimer. Das Papier von Gerresheimer kostet derzeit 53,85 Euro. Es hat sich damit um 5,94 Prozent verbilligt. Deutlich verbilligt hat sich auch das Wertpapier von Dürr. Investoren zahlen zur Stunde 4,00 Prozent weniger für die Aktie als am vorherigen Handelstag. Zuletzt notierte das Papier von Dürr bei 29,31 Euro. die Deutsche Pfandbriefbank notiert ebenfalls leichter (minus 3,43 Prozent). Gegenwärtig kostet das Wertpapier der Deutschen Pfandbriefbank 8,44 Euro.

Auch die Bilanz des MDAX seit Jahresbeginn ist negativ. Der Index hat seit Jahresbeginn 0,90 Prozent an Wert verloren. Der MDAX ist ein von der Deutschen Börse zusammengestellter und berechneter Aktienindex für mittelgroße börsennotierte Unternehmen klassischer Branchen aus Deutschland. Die enthaltenen 50 Titel folgen hinsichtlich der Marktkapitalisierung und des Börsenumsatzes auf die 30 DAX-Aktien. Der MDAX wird auch als Nebenwerte-Index bezeichnet, er ist wie der DAX streng regelbasiert.

Dieser Text wurde von ARIVA.DE standardisiert erstellt.