Massive Kursverluste für den Anteilsschein von Munich Re

Freitag, 27.03.2020 10:10 von ARIVA.DE - Aufrufe: 115

Eine Beraterin in einem Gespräch (Symbolbild).
Eine Beraterin in einem Gespräch (Symbolbild). © Szepy / iStock / Getty Images Plus / Getty Images
Zu den großen Verlierern an der Börse zählt am Freitag die Munich Re-Aktie (Munich Re-Aktie). Der Titel verliert deutlich an Wert.

Mit einem Verlust von 3,75 Prozent gehört heute die Aktie von Munich Re zu den großen Verlierern des Tages. Käufer zahlen am Aktienmarkt zur Stunde 179,80 Euro für das Wertpapier. Im Vergleich mit dem Gesamtmarkt zeigt sich, wie schlecht die Performance von Munich Re aktuell ist. Der Eurostoxx 50 (Eurostoxx 50) liegt gegenwärtig um 2,37 Prozent im Minus gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag und kommt auf 2.780 Punkte. Ein neues Allzeittief müssen Inhaber von der Munich Re-Aktie noch nicht fürchten: Den bisherigen Tiefststand von 77,80 Euro erreichte das Papier am 23. September 2011.

Das Unternehmen Munich Re

Die Münchener Rück ist eine der größten Rückversicherungs-Gesellschaften weltweit. Neben dem Kerngeschäft Rückversicherung ist der Konzern auch in den Bereichen Erstversicherung sowie in der Krankenrück- und Krankenerstversicherung außerhalb Deutschlands aktiv. Darüber hinaus ist einer der zentralen Unternehmensbereiche der Münchener Rück das Erstversicherungsgeschäft der ERGO-Versicherungsgruppe. Neue Geschäftszahlen werden für den 29. April 2020 erwartet.

Das sind die Aktien von Konkurrenten

  Munich Re Scor Hannover Rück Swiss Re
Kurs 179,80 21,73 € 129,80 € 70,62 CHF
Performance 3,75 0,00% -3,85% -1,09%
Marktkap. 26,0 Mrd. € 4,19 Mrd. € 15,7 Mrd. € 23,9 Mrd. CHF

So sehen Experten die Munich Re-Aktie

Die Munich Re-Aktie wird von mehreren Analysten beobachtet.

Das Analysehaus RBC hat das Kursziel für Munich Re angesichts der Corona-Krise von 240 auf 230 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Outperform" belassen. Es gebe aus der Vergangenheit nur wenig Hinweise auf eine niedrigere Profitabilität der Versicherer in Zeiten einer Rezession, schrieb Analyst Kamran Hossain in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie. Die niedrigeren Kursziele reflektierten die insgesamt gesunkene Bewertung des Sektors. Mit der Munich Re sei man vergleichsweise defensiv positioniert.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Munich Re von 247 auf 185 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Neutral" belassen. Der kapitalmarktsensible europäische Versicherungssektor habe sich im Zuge der Corona-Krise seit Jahresanfang deutlich schlechter entwickelt als der Vergleichsindex Stoxx Europe 600, schrieb Analyst Johnny Vo in einer am Donnerstag vorliegenden Branchenstudie. Das größte Risiko für Versicherer blieben niedrige Kapitalrenditen und eine Erholung der Bilanzen könne Jahre dauern. Der Experte reduzierte seine Gewinnprognosen (EPS) für fast alle der über 30 von ihm beobachteten europäischen Assekuranzen der Jahre 2020 bis 2024.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
2.691,26
+0,41%
Euro Stoxx 50 Chart
175,70
+0,31%
Munich Re Chart