Marktstratege Lipkow über die Sanktionen gegen Huawei und deren Folgen für die Märkte

Mittwoch, 22.05.2019 11:04 von Der Aktionär TV - Aufrufe: 526

Die internationalen Aktienmärkte bleiben weiterhin stark beeinflusst von politischen Unwägbarkeiten und den Tweets von Trump. Die Sanktionen gegen Huawei hatten die Märkte zunächst unter Druck gesetzt, bis Huawei dann eine Schonfrist gewährt wurde.

Loading video ...


Daraufhin erholten sich DAX, Dow Jones und Co. wieder. Andreas Lipkow von Comdirect ordnet für uns die Situation ein und spricht über mögliche Zukunftsszenarien.

Ausserdem wirft der Experte einen Blick auf die mögliche Fusion von Sprint und T-Mobile US, auf Wirecard, ThyssenKrupp, United Internet, 1&1 Drillisch, die Deutsche Bank und den österreichischen Aktienmarkt.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
22,94
+0,44%
1&1 Drillisch Chart
30,69
+1,56%
United Internet Chart
13.166,58 -
+0,86%
DAX Chart
6,525
+1,21%
Deutsche Bank Chart
11,565
+1,89%
thyssenkrupp Chart
115,35
-1,33%
Wirecard Chart
5,53 $
+1,28%
Sprint Chart
77,74 $
+0,26%
T-Mobile US Chart