Marktanalyse: Bitcoin-Kurs (BTC) steuert auf Todeskreuz zu

Freitag, 27.03.2020 13:15 von BTC-Echo - Aufrufe: 192

Der Bitcoin-Kurs (BTC) steuert schnurstracks auf ein Todeskreuz zu. Droht nun eine Welle von Abverkäufen? Der Marktkommentar vom Bitwala Trading Team.

Bitcoin-Kurs und das Todeskreuz

Tageschart auf Basis des Wertepaares BTC/USD auf der Börse Bitstamp erstellt

Der Bitcoin-Kurs hat Schwierigkeiten, vom Fleck zu kommen und handelt mit einem eher geringen US-Dollar-Volumen. Zwar befinden wir uns tendenziell in einem Aufwärtskanal, aber das sinkende Volumen deutet gewöhnlich eine langfristigere Konsolidierungsphase an. Daher behält die Bärenflagge nach wie vor ihre Gültigkeit. Der Bitcoin-Kurs trifft aktuell auf einen Widerstand bei 6.800 US-Dollar und wird nun von unten vom 20-Tages-Durchschnitt gestützt.

Außerdem können wir auf dem Tageschart ein bearishes Pattern beobachten, das nach einem anstehenden Abverkauf schreit, während der EMA50 damit droht, den EMA200 zu durchbrechen.

Dieses technische Pattern ist als Todeskreuz bekannt. Es tritt immer auf, wenn ein kürzerer Mittelwert einen längerfristigen Mittelwert durchkreuzt.

Auch wenn das letzte Todeskreuz nicht allzu große Bedeutung hatte, sehen es Krypto-Trader überall auf der Welt und wissen, was es bedeutet. Das könnte zur selbsterfüllenden Prophezeiung werden.

Bitcoin Hash Rate: Miner müssen Geräte vom Netz nehmen

Die Bitcoin Hash Rate hat seit ihrem kürzlichen Hoch deutlich abgenommen. Nachdem der Bitcoin-Kurs in der vergangenen Woche über 60 Prozent abgegeben hat, war das Mining für einige Miner nicht länger profitabel und sie mussten ihre Maschinen vom Netz nehmen. Anschließend wurde die Difficulty über 15 Prozent gesenkt. Diese Anpassungen finden normalerweise alle zwei Wochen statt, um sicherzustellen, dass das Bitcoin-Netzwerk weiterhin alle 10 Minuten neue Blöcke produziert. Das letzte Mal, als solch eine große negative Anpassung stattgefunden hat, ist der Bitcoin-Kurs um fast 50 Prozent gefallen.

Ether-Kurs: Diese Faktoren verhindern einen Bull Run

Tageschart auf Basis des Wertepaares ETH/USD auf der Börse Bitstamp erstellt

Der Ether-Kurs konsolidiert bei 137 USDollar und erholt sich langsam vom überverkauften Bereich auf dem Relative Strength Index (RSI). Der Lucid SAR unterstützt den Ether-Kurs von unten und auch der MACD befindet sich im grünen Bereich. Doch auch wenn die Indikatoren positiv aussehen, gibt es zwei Faktoren, die Ether vor einem bullishen Szenario zurückhalten könnten. Der erste ist der gleitende 20-Tages-Durchschnitt, der aktuell als Widerstand gilt. Betrachtet man das niedrige Handelsvolumen, sieht es danach aus, dass Ethereum im Moment nicht die Kraft dazu hat, auszubrechen. Wenn zudem das bearishe Szenario für den Bitcoin-Kurs eintritt, wird auch Ether folgen.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Schätzungen zum Bitcoin-Kurs stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung der Analysten.

Charts am 27. März 2020 mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,91 Euro.

Der Marktkommentar wurde vom Bitwala Trading Team verfasst. Bitwala bietet die einfachste und sicherste Art, Bitcoin direkt von einem Bankkonto aus zu kaufen und zu verkaufen. Mehr Infos hier.

 
Source: BTC-ECHO

Der Beitrag Bitcoin-Kurs (BTC) steuert auf Todeskreuz zu erschien zuerst auf BTC-ECHO.

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse