Manz AG eröffnet sich mit Beteiligung an einem Hersteller von Supraleitern neuen Wachstumsmarkt

Mittwoch, 23.02.2022 10:00 von DGAP - Aufrufe: 397

DGAP-Media / 23.02.2022 / 10:00

Manz AG eröffnet sich mit Beteiligung an einem Hersteller von Supraleitern neuen Wachstumsmarkt
  • Minderheitsbeteiligung an MetOx Technologies, Inc., einem Spezialisten in der Herstellung von Supraleiterdrähten
  • Schlüsseltechnologie für die Energieversorgung der Zukunft
  • Eigenentwickelte Vakuumbeschichtungstechnologie ist zentraler Bestandteil der industriellen Produktion von Supraleitern
  • Investitionssumme liegt im unteren einstelligen Millionen-Dollar-Bereich

Reutlingen, 23. Februar 2022 - Die Manz AG, weltweit agierender Hightech-Maschinenbauer mit umfassendem Technologieportfolio, beteiligt sich an der MetOx Technologies Inc. und erschließt sich damit die Supraleitertechnologie als wichtigen Zukunftsmarkt der Energieversorgung. Supraleitern kommt eine wichtige Rolle bei der künftigen Deckung des immensen Strombedarfs in Ballungsräumen zu, bei welchem das herkömmliche Versorgungsnetz an seine Leistungsgrenzen stoßen wird. Insbesondere die Elektromobilität wird in Metropolregionen diesbezüglich vor Herausforderungen stehen, denen mit der neuen Technologie begegnet werden kann.

Mit dem Investment beabsichtigt die Manz AG die Industrialisierung und Massenproduktion von Supraleitern deutlich zu beschleunigen. Hierfür bringt Manz seine im Solarbereich erworbene Expertise in der Vakuumbeschichtungstechnologie sowie Kompetenzen aus der Rolle-zu-Rolle-, Laser- und Automationstechnologie ein. Die Beteiligung folgt der Unternehmensstrategie der Manz AG, durch gezielte M&A-Aktivitäten das Technologieportfolio in aussichtsreichen Zukunftsbranchen weiterzuentwickeln.

MetOx Technologies Inc., ein Startup aus Texas, USA, ist ein Spezialist für die Herstellung von Supraleitern. Dabei hat das Unternehmen einen bahnbrechenden Fertigungsprozess zur kostengünstigen Herstellung von HTS-(Hochtemperatur-Supraleiter) Tapes entwickelt. Adressierbare Märkte für diese zentrale Schlüsseltechnologie sind unter anderem der Ersatz von kupferbasierten Kabeln in der Stromversorgung von Großstädten, Magnete für die Energieerzeugung mittels Kernfusion sowie die Medizintechnik.

Martin Drasch, CEO der Manz AG, kommentiert: "Wir sind überzeugt davon, dass die Technologie von MetOx eine wichtige Rolle bei der globalen Energiewende, sowie beim Ausbau der Ladeinfrastruktur im Zuge des Wachstums der Elektromobilität spielen wird. Deshalb freuen wir uns darauf, unser Know-how, beispielsweise in der Vakuumbeschichtungstechnologie, einzubringen und gemeinsam mit MetOx Produktionsanlagen im industriellen Maßstab zu entwickeln und aufzubauen."

 

Unternehmensprofil: Manz AG - engineering tomorrow's production Die Manz AG ist ein weltweit tätiges Hightech-Maschinenbauunternehmen.

Mit Fokus auf die Automobilindustrie und Elektromobilität, Batteriefertigung, Elektronik, Energie sowie Medizintechnik, entwickelt und baut Manz innovative und effiziente Produktionslösungen: Von der kundenspezifischen Einzelmaschine für die Laborfertigung oder die Pilot- und Kleinserienproduktion, über standardisierte Module und Anlagen, bis hin zu schlüsselfertigen Linien für die Massenproduktion.

Technologisch basieren die Produktionsanlagen von Manz auf der langjährigen Erfahrung in den Bereichen Automation, Laserbearbeitung, Inspektionssysteme und Nasschemie.

Mit aktuell rund 1.400 Beschäftigten entwickelt und produziert die Manz-Gruppe in Deutschland, der Slowakei, Ungarn, Italien, China und Taiwan. Vertriebs- und Service-Niederlassungen bestehen darüber hinaus in den USA und Indien.

Die Manz AG wurde 1987 gegründet, seit 2006 ist sie an der Frankfurter Börse notiert. Im Geschäftsjahr 2020 erwirtschaftete die Gruppe einen Umsatz von rund 237 Millionen Euro.

Kontakt: Manz AG Axel Bartmann Tel.: +49 (0)7121 - 9000-395 Fax: +49 (0)7121 - 9000-99 E-Mail: abartmann@manz.com

cometis AG Claudius Krause Tel.: +49 (0)611 - 205855-28 Fax: +49 (0)611 - 205855-66 E-Mail: krause@cometis.de

Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Manz AG Schlagwort(e): Industrie

23.02.2022 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Manz AG
Steigäckerstr. 5
72768 Reutlingen
Deutschland
Telefon: +49 (0) 7121 9000-0
Fax: +49 (0) 7121 9000-99
E-Mail: info@manz.com
Internet: http://www.manz.com
ISIN: DE000A0JQ5U3
WKN: A0JQ5U
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1285637
 
Ende der Mitteilung DGAP-Media

1285637  23.02.2022 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1285637&application_name=news&site_id=ariva

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
42,65
+1,91%
Manz Chart
Werbung

Weiter aufwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Manz
Ask: 0,83
Hebel: 5,39
mit moderatem Hebel
Morgan Stanley
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: MD4TB5,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.