Top-Thema

14:44 Uhr
Aktien New York Ausblick: Wenig Bewegung nach ent­täuschen­den Geschäftszahlen

Manz AG: Asiatischer Neukunde platziert Auftrag für Anlagen zur Displayproduktion

Donnerstag, 04.04.2019 08:05

DGAP-News: Manz AG / Schlagwort(e): Auftragseingänge Manz AG: Asiatischer Neukunde platziert Auftrag für Anlagen zur Displayproduktion 04.04.2019 / 08:01 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Manz AG: Asiatischer Neukunde platziert Auftrag für Anlagen zur Displayproduktion

  • Neukunde ist der weltweit größte Hersteller von LCD-Flachbildschirmen
  • Auftrag umfasst Anlagen zur Herstellung von Displays der neuesten Generation 10.5
  • Neukundengewinnung belegt starke Positionierung der Manz AG im asiatischen Markt

Reutlingen, 04. April 2019 - Die Manz AG, weltweit agierender Hightech-Maschinenbauer mit umfassendem Technologieportfolio, hat einen Auftrag für Anlagen zur Displayproduktion vom weltweit größten Hersteller von LCD-Flachbildschirmen erhalten. Der Auftrag mit einem Gesamtvolumen von 16 Mio. USD (ca. 14 Mio. EUR) umfasst nasschemische Prozessanlagen sowie Automatisierungslösungen.

Die Auslieferung der Anlagen für die Herstellung von Displays im Format G10.5 (2940 mm x 3370 mm) ist für das zweite Halbjahr 2019 und das erste Halbjahr 2020 vorgesehen. Umsatz- und ergebniswirksam wird der Auftrag aus dem Segment Electronics zu rund 50 % im laufenden Geschäftsjahr 2019 und zu rund 50 % im kommenden Jahr. In der Prognose 2019 sind die Umsatz- und Ergebnisbeiträge aus diesem Auftrag bereits inkludiert. Der Auftrag stammt von einem Neukunden und unterstreicht die gute Positionierung der Manz AG in der asiatischen Display-Industrie. Mit ihrer jahrelangen Erfahrung und den Standorten in Taiwan und China hatte die Manz AG bereits in der Vergangenheit zahlreiche Aufträge für namhafte Displayhersteller aus Asien sehr erfolgreich realisiert.

Martin Drasch, Vorstandsvorsitzender der Manz AG, kommentiert: "Manz ist mittlerweile seit über 10 Jahren mit eigenen Standorten in Asien aktiv und einer der renommiertesten und gefragtesten Maschinenbauer für die Display-Industrie. Diese ausgezeichnete Positionierung drückt sich auch in der Gewinnung eines so wichtigen Neukunden aus, der selbst zu den Innovationsführern der Display-Industrie gehört und den wir mit unserer hohen Qualität sowie den sehr kurzen Ramp-up-Phasen überzeugen konnten. Aber auch die im vergangenen Jahr intensivierten Vertriebsaktivitäten zahlen sich nun aus, durch die wir unsere Kundenbasis nachhaltig verbreitern wollen. Insgesamt sind wir daher sehr zuversichtlich, auch weiterhin in diesem Markt wachsen zu können."

Dax: Zwischenbilanz zum Halbjahr

Im ersten Halbjahr 2019 zeigten sich die meisten DAX®-Aktien in Gewinnerlaune. Welche Aktien und Themen für das zweite Halbjahr spannend werden erfahrt ihr hier!

Die Manz AG bietet ihren Kunden im asiatischen Markt Hightech-Produktionsanlagen mit deutschen Qualitätsstandards und Innovationskraft zu lokal wettbewerbsfähigen Preisen. Mit der starken lokalen Präsenz und über 650 Mitarbeitern in Taiwan und China ist Manz nahe an den Kunden und bietet exzellenten Service sowie individuelle Beratung. Unternehmensprofil:

Manz AG - passion for efficiency Die 1987 gegründete Manz AG ist ein weltweit agierendes Hightech-Maschinenbauunternehmen. Die Geschäftsaktivitäten umfassen die Segmente Solar, Electronics, Energy Storage, Contract Manufacturing und Service.

Mit langjähriger Expertise in der Automation, Laserbearbeitung, Bildverarbeitung und Messtechnik, Nasschemie sowie Rolle-zu-Rolle-Prozessen bietet das Unternehmen Herstellern und deren Zulieferern innovative Produktionslösungen in den Bereichen Photovoltaik, Elektronik und Lithium-Ionen-Batterietechnik. Das Produktportfolio umfasst sowohl kundenspezifische Entwicklungen als auch standardisierte Einzelmaschinen und Module, die zu kompletten, individuellen Systemen verkettet werden können. Vor allem durch die frühzeitige Einbindung der Manz AG in Kundenprojekte leistet die Gesellschaft mit qualitativ hochwertigen, bedarfsorientierten Lösungen einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg der Kunden.

Die seit 2006 in Deutschland börsennotierte Firmengruppe entwickelt und produziert in Deutschland, der Slowakei, Ungarn, Italien, China und Taiwan. Vertriebs- und Service-Niederlassungen gibt es darüber hinaus in den USA und Indien. Weltweit beschäftigt die Manz AG aktuell rund 1.600 Mitarbeiter, davon rund die Hälfte in der für die Zielbranchen des Unternehmens maßgeblichen Region Asien. Der Umsatz der Manz-Gruppe betrug im Geschäftsjahr 2018 rund 297 Millionen Euro.

Investor Relations-Kontakt Manz AG Axel Bartmann Tel.: +49 (0)7121 - 9000-395 Fax: +49 (0)7121 - 9000-99 Email: abartmann@manz.com

cometis AG Claudius Krause Tel.: +49 (0)611 - 205855-28 Fax: +49 (0)611 - 205855-66 E-Mail: krause@cometis.de


04.04.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Manz AG
Steigäckerstr. 5
72768 Reutlingen
Deutschland
Telefon: +49 (0) 7121 9000-0
Fax: +49 (0) 7121 9000-99
E-Mail: info@manz.com
Internet: http://www.manz.com
ISIN: DE000A0JQ5U3
WKN: A0JQ5U
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 795797
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

795797  04.04.2019 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=795797&application_name=news&site_id=ariva

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.