Majestic Gold meldet Goldproduktion des vierten Quartals 2012

Donnerstag, 15.11.2012 08:13 von IRW-Press


Majestic Gold meldet Goldproduktion des vierten Quartals 2012

Vancouver, British Columbia - Majestic Gold Corp. (TSX.V: MJS, FSE: A0BK1D) (Majestic oder das Unternehmen) ist erfreut, bekanntzugeben, dass es einen vorläufigen Bericht zur Goldproduktion von der Goldmine Song Jiagou für das Geschäftsquartal, das am 30. September 2012 endete (das vierte Quartal), erhalten hat. Die Goldproduktion von Song Jiagou pro Quartal für das Geschäftsjahr 2012 ist der nachfolgenden Tabelle zu entnehmen:

Quartal Goldproduktion (Unzen)
Erstes Quartal 2012 4.738
Zweites Quartal 2012 4.609
Drittes Quartal 2012 4.891
Viertes Quartal 2012 4.731
Insgesamt Geschäftsjahr 2012 18.969

Weitere Einzelheiten zu den Betriebsergebnissen des Unternehmens und seiner chinesischen Tochtergesellschaft, Yantai Zhongjia Mining Company Limited (Zhongjia), unter anderem zu den Umsätzen aus den Goldverkäufen und der Ertragslage, werden in der Management Discussion and Analysis und dem geprüften konsolidierten Jahresgeschäftsbericht des Unternehmens dargelegt werden.

Das Unternehmen erwartet in den nächsten neun Monaten eine Steigerung der Goldproduktion in Richtung des Ziels des Unternehmens, 100.000 Unzen pro Jahr zu produzieren, da Zhongjia die Aufbereitung des Erzes mit höheren Gehalten aus dem Haupterzkörper aufnehmen wird. In den vergangenen vier Quartalen hat Zhongjia sämtliches abgebautes Material einschließlich des Materials, das im Minenplan als Abfallgestein erachtet wird, aufbereitet, was zu einem Mühlenhöchstgehalt führte, der geringer als der prognostizierte Gehalt des Haupterzkörpers ist. Die Aufbereitung dieses Materials wird fortgesetzt werden, bis die geplanten Aufrüstungen des Untersuchungslabors vor Ort abgeschlossen sind. Die Verbesserungen des Labors werden die Bereitstellung von Equipment für die Durchführung von Brandproben und die Erweiterung der Laboranlagen, was die Aufbereitung von einer größeren Anzahl an Proben pro Tag ermöglichen wird, umfassen. Dies wird es ermöglichen, dem Minenbetreiber eingehendere und zeitgerechtere Informationen bereitzustellen. Diese Aufrüstungen werden es dem Unternehmen erlauben, bessere Gehaltskontrollmaßnahmen zu implementieren, was zur Folge haben wird, dass Erz mit höheren Höchstgehalten an die Mühle geliefert werden kann.

Wir sind mit den bisherigen Ergebnissen überaus zufrieden, erklärte Herr Rod Husband, CEO von Majestic Gold Corp. Die Goldproduktion von nahezu 19.000 Unzen pro Jahr entspricht unseren Erwartungen auf Grundlage unseres Minenplans und weist auf stetige Fortschritte in Richtung unseres Produktionsziels von 100.000 Unzen pro Jahr, das wir erreichen sollten, wenn wir zum höherhaltigen Teil des Erzkörpers gelangen, hin.

Die geologischen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Rod Husband (P.Geo.), einem qualifizierten Sachverständigen im Sinne von National Instrument 43-101, geprüft und freigegeben.

Über Majestic Gold

Majestic Gold Corp. ist ein in Vancouver (BC) ansässiges Unternehmen, dessen Hauptaugenmerk derzeit auf China liegt und das an der kommerziellen Goldproduktion bei der Goldmine Song Jiagou in Yantai (China) beteiligt ist. Majestic Gold prognostiziert eine durchschnittliche Produktion von mehr als 100.000 Unzen Gold pro Jahr für die Lebensdauer der Mine (NI 43-101-konformer technischer Bericht von Wardrop Engineering Inc. vom Februar 2011). Gemäß den Bedingungen des Joint Ventures mit Zhongjia hat Majestic Anspruch auf 70,5% der Nettogewinne aus den Goldverkäufen. Weitere Informationen zum Unternehmen und seinen Projekten stehen unter www.sedar.com und auf der Website des Unternehmens unter www.majesticgold.net zur Verfügung.

Für das Board of Directors
MAJESTIC GOLD CORP.

gezeichnet: Rod Husband

Rod Husband (P.Geo)
President

Kontakt:
Investor Relations: +1 (604) 681-4653 oder 1-866-282-8398
E-Mail: info@majesticgold.net oder besuchen Sie unsere Website: www.majesticgold.net

Vorsorglicher Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Bestimmte Aussagen in dieser Mitteilung könnten zukunftsgerichtete Aussagen darstellen, die gemäß den Safe Harbor-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und den kanadischen Wertpapiergesetzen getroffen wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die sich auf zukünftige Ereignisse beziehen. Zu solchen Aussagen gehören Schätzungen, Vorhersagen und Aussagen zu den Erwartungen des Managements unter anderem hinsichtlich der Geschäfts- und Finanzaussichten, Finanzplanungs- und Wertsteigerungsschätzungen, zukünftiger Trends, Pläne, Strategien, Zielsetzungen und Erwartungen, so auch im Hinblick auf die Produktion, Explorationsbohrungen, Reserven und Ressourcen, Abbauaktivitäten und ereignisse oder zukünftige Betriebsaktivitäten. Informationen, die aus der Analyse von Bohrergebnissen abgeleitet werden, und Informationen, die Mineralressourcenschätzungen betreffen, könnten ebenfalls als zukunftsgerichtete Aussagen erachtet werden, da sie eine Prognose dessen darstellen, was gefunden werden könnte, wenn oder falls ein Projekt tatsächlich erschlossen wird.

In einigen Fällen können zukunftsgerichtete Aussagen durch den Gebrauch von Begriffen wie könnte, sollte, erwartet, beabsichtigt, plant, glaubt, schätzt, sieht vorher, potenziell oder fortsetzen sowie negative Variationen dieser Begriffe und andere vergleichbare Ausdrücke identifiziert werden. Diese Aussagen sind lediglich Prognosen und unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unwägbarkeiten und anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass die eigentlichen Ergebnisse, das Aktivitätsniveau, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens oder des Sektors wesentlich von jeglichen zukünftigen Ergebnissen, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolgen, die in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen oder impliziert werden, abweichen.

Obwohl diese zukunftsgerichteten Aussagen und jegliche Annahmen, auf denen diese beruhen, in gutem Glauben getätigt wurden und unsere gegenwärtigen Ansichten zur Ausrichtung unseres Geschäfts reflektieren, werden die eigentlichen Ergebnisse mit großer Wahrscheinlichkeit, manchmal gar wesentlich, von jeglichen Schätzungen, Prognosen, Vorhersagen, Annahmen oder Hinweisen zu zukünftigen Leistungen, die hierin zu finden sind, abweichen. Sofern es nicht von den geltenden Gesetzen vorgeschrieben ist, beabsichtigt das Unternehmen nicht, jegliche zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, um sie den eigentlichen Ergebnissen anzupassen.

Haftungsausschluss im Hinblick auf die Produktion

Die Produktionsentscheidung des Unternehmens wurde nicht auf Grundlage einer Machbarkeitsstudie, die die wirtschaftliche und technische Realisierbarkeit der Mineralreserven nachwies, getroffen. Die Produktionsentscheidung des Unternehmens wurde auf Grundlage eines Optimierungsmodells für die Ressourcen in der Tagebaugrube, das Teil der wirtschaftlichen Erstbewertung (Preliminary Economic Assessment, PEA) ist, die die relativ geringen Abbaukosten, die vom Unternehmen verhandelt worden sind, berücksichtigt, getroffen. Die Optimierung der Grube, die im Rahmen der PEA durchgeführt wurde, generierte einen zusammengefassten Produktionsplan mit einem Cutoff-Gehalt von 0,30 Gramm Au pro Tonne.

Die PEA berücksichtigt abgeleitete Mineralressourcen, die aus geologischer Sichtweise zu spekulativ sind, um aus wirtschaftlicher Sicht als Mineralreserven eingestuft werden zu können. Es ist ungewiss, ob die Ergebnisse dieser PEA tatsächlich erzielt werden. Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, sind nicht notwendigerweise wirtschaftlich rentabel. Die PEA kann auf SEDAR eingesehen werden.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!
 
MAJESTIC_GOLD_CORP

1370 - 1140 West Pender Street
Vancouver,
BC Canada
V6E 4G1

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.