Luxottica-Aktien erklimmen Rekordhoch

Montag, 05.01.2015 13:40 von Handelsblatt - Aufrufe: 1238

Der weltgrößte Brillen-Herstellers Luxottica darf sich über ein Rekordhoch seiner Aktien freuen. Bis zu 4,3 Prozent verteuerten sich die Papiere auf 47,24 Euro. Der schwache Eurokurs trägt dazu maßgeblich bei.

Die Aktien des weltgrößten Brillen-Herstellers Luxottica sind am Montag angesichts der Talfahrt des Euro auf ein Rekordhoch gestiegen. Sie verteuerten sich in Mailand um bis zu 4,3 Prozent auf 47,24 Euro. Ein schwacher Euro macht die Produkte von Luxottica, zu deren Marken unter anderem „Ray Ban“ gehört, außerhalb Europas billiger. Der Konzern erzielte 2013 mehr als die Hälfte seines Umsatzes in den USA. Die Aussicht auf weitere Geldspritzen der EZB und die unsichere Lage in Griechenland drückten die Gemeinschaftswährung zu Wochenbeginn zeitweise auf den tiefsten Stand seit 2006. Luxottica zählt nach Ansicht von Exane-Paribas-Experte Luca Solca unter den italienischen Konzernen zu den größten Profiteuren eines starken Dollar (Dollarkurs). Händler verwiesen zudem auf Firmenaussagen in der Zeitung „La Stampa“, wonach Luxottica im vierten Quartal vom schwachen Euro profitiert.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
n.a.
-
Luxottica Chart