Lordstown Motors - vom gefeierten Start-up zum Krisenfall

Dienstag, 22.06.2021 05:00 von wallstreet:online TV - Aufrufe: 313

Loading video ...

Manchmal scheint es so, als würden die Börsen ohne schockierende Nachrichten gar nicht auskommen, vielleicht aber ist es auch einfach so, dass das einfach Teil der Börsen-DNA ist. Der Elektroautobauer Lordstown Motors etwa, ist dafür das jüngste Beispiel. Lordstown ist erst seit Oktober gelistet. Und schon ist eigentlich alles im Argen was so im Argen sein könnte. CEO und CFO sind zurückgetreten, die Börsenaufsichtsbehörde ermittelt. Der Vorwurf: Manipulation von Geschäftszahlen. Die Aktie ist natürlich dementsprechend gefallen wie ein Stein. Sophie Schimansky in New York, berichtet im Gespräch mit Martin Kerscher über die Hintergründe.
__________________________
Neugierig geworden? Abonniere Kanal den Kanal von w:o TV und verpasse kein Video mehr. ➡️ https://www.youtube.com/c/wallstreetonlineTV?sub_confirmation=1

Alles zum Thema Börsen, Aktien, Rohstoffe, Zertifikate, Fonds und vieles mehr in Deutschlands Finanz-Community Nr.1: https://www.wallstreet-online.de/

Jetzt ab 0 € traden mit dem Broker von Deutschlands größter Finanzcommunity! https://smartbroker.de/

Folge uns auch auf Social Media:
Instagram:
https://www.instagram.com/wallstreetonline/
https://www.instagram.com/smartbroker.de/

Facebook:
https://www.facebook.com/wallstreetonline

Twitter:
https://twitter.com/wotwitt

Linkedin:
https://www.linkedin.com/company/wallstreetonline-ag

Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.