Mittwoch, 01.12.2021 12:55 von dpa-AFX | Aufrufe: 142

London will Details zu Klimaschutzplänen nicht veröffentlichen

Die Tower Bridge in London. pixabay.com

LONDON (dpa-AFX) - Die britische Regierung will Details zu ihren nationalen Klimaschutzplänen nicht veröffentlichen. Das zuständige Wirtschaftsministerium verweigerte der britischen Nachrichtenagentur PA die Herausgabe eines Dokuments, in dem detailliert dargelegt sein soll, wie in den nächsten Jahren konkret Emissionen eingespart werden sollen.

PA hatte das Papier im Rahmen einer sogenannten Informationsfreiheitsanfrage (Freedom of Information Request) angefordert, die üblicherweise von der Regierung innerhalb einer bestimmten Frist beantwortet werden muss. Die Nachrichtenagentur legte Beschwerde ein.

London hatte im Oktober seine Strategie vorgestellt, wie Großbritannien bis zum Jahr 2050 klimaneutral werden will. Bis 2035 sollen die klimaschädlichen Treibhausgas-Emissionen um 78 Prozent gesenkt werden, bis 2030 bereits um mindestens 68 Prozent. Das ist zwar mehr, als andere Staaten versprechen. Allerdings mangelt es an vielen Stellen noch an detaillierten Maßnahmen, wie konkret Emissionen eingespart werden sollen.

Der frühere Oppositionschef Ed Miliband - in der Labour-Partei inzwischen zuständig fürs Klima - bezeichnete die Strategie der Regierung als "nicht glaubwürdig", wenn diese sich weigere, das Dokument zu veröffentlichen. "Eine Strategie ohne Zahlen, die zeigen, dass die Ziele der Regierung tatsächlich erreicht werden, ist das Papier nicht wert, auf dem sie beschrieben ist", sagte Miliband.

Werbung
Mehr Nachrichten zur Nano One Materials Aktie kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: