Anzeige

  

Logistik-Aktie haussiert: Deutsche Post: Online-Handel reißt es raus – doch eine Unsicherheit bleibt!

Freitag, 05.08.2022 15:31 von wallstreet:online Zentralredaktion - Aufrufe: 3124

Foto: Axel Heimken - dpa

Der Logistikkonzern hat überzeugende Zahlen präsentiert und die Prognose für 2022 bestätigt. Zudem gab die Deutsche Post bekannt, dass sie ihr Inlands-Geschäft in Russland einstellt.

Nach einem guten Start seit Jahresbeginn, überzeugte der Logistikkonzern auch im zweiten Quartal: Ergebnis und Umsatz legten zweistellig zu und lagen beide über den Erwartungen der Analysten. Insgesamt stieg der Umsatz um über 23 Prozent auf 24 Milliarden Euro, von denen 2,3 Milliarden Euro als operatives Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) bleiben – ein Plus von 12 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Auf Halbjahressicht liegt der operative Gewinn jetzt bei 4,5 Milliarden Euro.

Für Rückenwind sorgten vor allem die hohen Transportpreise im internationalen Firmenkundengeschäft, sowie das Fracht-, Express- und Lagergeschäft, während das Privatkundengeschäft angesichts der konjunkturellen Unsicherheit schwächelt. Dies spiegelte sich unter anderem in einem Rückgang beim Paketgeschäft wider.

Mit Blick auf das Gesamtjahr gibt sich der DAX-Konzern um Firmenlenker Frank Appel optimistisch und hat die Ergebnisprognose für den Fall einer Abkühlung der Weltwirtschaft bestätigt – die bereits eine Preisspanne von minus fünf bis plus fünf Prozent beim operativen Gewinn enthielt. Sofern sich die Geschäfte auf gleichem Niveau weiterentwickeln würden, sei sogar ein EBIT von über 8,4 Milliarden Euro möglich.

Allerdings merkte die Deutsche Post bereits an, dass im dritten Quartal mit Wertberichtigungen zu rechnen sei, da sie ihr inländisches Geschäft in Russland einstellen wird. Im ersten Quartal hatten die gesunkenen Geschäftserwartungen dort schon zu Wertminderungen in Höhe von 30 Millionen Euro geführt.

Nach Bekanntgabe der Zahlen stieg der Kurs der Post-Aktie und lag in der Spitze auf einem Drei-Monats-Hoch. Analysten sehen aber noch viel mehr Luft nach oben und geben weiterhin grünes Licht für die Aktie, die im Branchenvergleich mit einem prognostizierten KGV von unter zehn zudem günstig bewertet ist. Trotz aller Unsicherheiten sorgen der anziehende Welthandel und generell boomende Online-Handel unterm Strich weiterhin für Kursfantasie.

Autorin: (ir) für die wallstreet:online Zentralredaktion

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Disclaimer: Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.

ARIVA.DE hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von ARIVA.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von ARIVA.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von ARIVA.de und deren Mitarbeiter wider.

Kurse

  
39,78
-2,07%
Deutsche Post Chart
Werbung

Weiter abwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Deutsche Post
Ask: 0,75
Hebel: 5,87
mit moderatem Hebel
HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: HG141A,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen. Lizenzhinweise finden Sie hier.