Litauen kritisiert geplante Ostseepipeline und will mehr Nato-Präsenz

Dienstag, 08.12.2015 16:47 von dpa-AFX - Aufrufe: 967

Die litauische Flagge.
Die litauische Flagge.
pixabay.com

SIAULIAI (dpa-AFX) - Die litauische Präsidentin Dalia Grybauskaite hat den geplanten Ausbau der Ostsee-Gasleitung von Russland nach Deutschland kritisiert. Nord Stream 2 bedrohe nicht nur die Energiesicherheit der Ukraine, sondern ganz Europas, sagte sie nach einem Treffen mit ihrem ungarischen Kollegen Janos Ader in Siauliai.

Das Projekt verstoße gegen die Grundsätze der EU-Energieunion und erhöhe die Abhängigkeit der EU von russischem Gas. Zudem verhindere die vom russischen Gazprom-Konzern mit westeuropäischen Firmen vereinbarte Pipeline-Erweiterung den Gastransit durch die Ukraine, hieß es am Dienstag in einer Mitteilung der Präsidialkanzlei.

Angesichts der Ukraine-Krise forderte Grybauskaite die Nato zu langfristigen Abschreckungsmaßnahmen im östlichen Bündnisgebiet auf. "Die geopolitische Lage in unserer Region bleibt angespannt, und das Bündnis muss zur nächsten Sicherheitsstufe übergehen", sagte sie. Beim Nato-Gipfel 2016 in Warschau werde Litauen um langfristige Stationierung von Nato-Truppen und Ausrüstung in der Region ersuchen.

Für die baltischen Staaten sollen auch Verteidigungspläne angestrebt werden, die regelmäßig aktualisiert und mittels Übungen getestet werden. Litauen wolle sich ebenfalls um eine schnellere Reaktionszeit der Nato bemühen, sagte Grybauskaite in der nordlitauischen Stadt./awe/wo/DP/stb


Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
4,825
-1,61%
Gazprom ADR Realtime-Chart