Top-Thema

21.07.18
ROUNDUP: Finanzminister Scholz wirbt beim G20-Treffen für freien Handel

Leoni-Aktie: Kurs legt zu

Dienstag, 17.04.2018 11:47 von ARIVA.DE

Die Leoni-Aktie (Leoni-Aktie) notiert heute etwas fester. Der jüngste Kurs betrug 51,80 Euro.

Die Aktie von Leoni verzeichnet aktuell eine Verteuerung von 2,86 Prozent. Sie hat sich um 1,44 Euro gegenüber dem letzten festgestellten Kurs des vorigen Handelstages verbessert. An der Börse zahlen Investoren gegenwärtig 51,80 Euro für die Aktie. Zieht man den MDAX (MDAX) als Benchmark hinzu, dann liegt die Leoni-Aktie vorn. Der MDAX kommt mit einem Punktestand von 25.674 Punkten derzeit auf ein Plus von 0,53 Prozent gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages. Das Wertpapier von Leoni ist gegenwärtig noch 14,40 Euro – das sind 27,80 Prozent – von seinem Allzeithoch entfernt.

Das Unternehmen Leoni

Die LEONI AG ist ein weltweit tätiger System- und Entwicklungslieferant von Drähten, Kabeln und Bordnetz-Systemen. Das Angebotsspektrum umfasst Drähte und Litzen, Standard- und Spezialkabel, Lichtwellenleiter sowie komplette Kabelsysteme und Dienstleistungen für unterschiedlichste industrielle Anwendungen. Im Bereich Wiring Systems werden Kabelsätze und komplette Bordnetz-Systeme sowie Komponenten für die internationale Fahrzeugindustrie entwickelt, produziert und vertrieben. Zuletzt hat Leoni einen Jahresüberschuss von 145 Mio. Euro in den Büchern stehen. Das Unternehmen hatte Waren und Dienstleistungen im Wert von 4,92 Mrd. Euro umgesetzt. Der nächste Blick in die Geschäftsbücher ist für den 3. Mai 2018 geplant.

So schlagen sich die Aktien der Wettbewerber

  Leoni Furukawa Electric Bertrandt Lear
Kurs 51,80 37,33 € 92,10 € 156,24 €
Performance 2,86 +0,03% -0,16% -0,53%
Marktkap. 1,69 Mrd. € 2,64 Mrd. € 934 Mio. € 11,2 Mrd. €

So sehen Experten die Leoni-Aktie

Der Anteilsschein von Leoni wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Leoni auf "Sell" mit einem Kursziel von 51 Euro belassen. Die Zeiten für die europäische Automobilindustrie würden härter, schrieb Analyst Patrick Hummel in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie. Unter den Zulieferern dürften einige Unternehmen von schwächelnden Produktionszahlen der Autobauer und höheren Investitionen in Forschung und Entwicklung belastet worden sein.

Die NordLB hat Leoni von "Verkaufen" auf "Kaufen" hochgestuft und das Kursziel von 47 auf 57 Euro angehoben. Der Autozulieferer habe 2017 mit deutlich verbesserten Ergebniskennziffern überzeugt, schrieb Analyst Frank Schwope in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Der künftige Vorstandschef dürfte für neuen Schwung sorgen. Daher sieht der Experte den jüngsten Kursrückgang der Aktie als Kaufgelegenheit.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.



}