Leichter Wertverlust bei der HHLA-Aktie

Donnerstag, 16.05.2019 14:10 von ARIVA.DE

Hamburg im Abendrot.
Hamburg im Abendrot. pixabay.com
Die Aktie von HHLA (HHLA-Aktie) notiert am Donnerstag ein wenig leichter. Der jüngste Kurs betrug 22,08 Euro.

Ein Preisabschlag in Höhe von 8 Cent müssen derzeit die Aktionäre von HHLA hinnehmen. Für das Wertpapier liegt der Preis derzeit bei 22,08 Euro. Gegenüber dem SDAX (SDAX) liegt die HHLA-Aktie damit im Hintertreffen. Der SDAX kommt derzeit nämlich auf 11.258 Punkte. Das entspricht einem Plus von 0,35 Prozent. Ein neues Allzeittief müssen Inhaber von dem Anteilsschein von HHLA noch nicht fürchten: Den bisherigen Tiefststand von 11,86 Euro erreichte die Aktie am 9. Februar 2016.

Das Unternehmen HHLA

Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) ist einer der führenden Hafenlogistik-Konzerne in der europäischen Nordrange. Die Gesellschaft entwickelt und vermietet Immobilien am Standort Hamburg. Effiziente Containerterminals, leistungsorientierte Transportsysteme und umfassende Logistikdienstleistungen bilden ein komplettes Netzwerk zwischen Überseehafen und europäischem Hinterland. Bei einem Umsatz von 1,29 Mrd. Euro erwirtschaftete HHLA zuletzt einen Jahresüberschuss von 112 Mio. Euro. Am 18. Juni 2019 lässt sich HHLA erneut in die Bücher schauen. Dann werden die neuesten Geschäftszahlen veröffentlicht.

So schlagen sich die Aktien der Wettbewerber

  HHLA Cosco Shipping Ports Dp World Eurokai XIAMEN PORT H
Kurs 22,08 0,81 € 14,71 € 36,40 € 0,11 €
Performance 0,36 0,00% -2,23% 0,00% +0,09%
Marktkap. 1,55 Mrd. € 2,52 Mrd. € 12,2 Mrd. € 246 Mio. € 109 Mio. €

So sehen Analysten die HHLA-Aktie

Der Anteilsschein von HHLA wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Jahreschart der HHLA-Aktie, Stand 16.05.2019
Jahreschart der HHLA-Aktie, Stand 16.05.2019
Das Analysehaus Jefferies hat die Einstufung für HHLA nach Quartalszahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 28 Euro belassen. Höhere umgeschlagene Volumina und eine bessere Profitabilität habe dem Hamburger Hafenbetreiber einen starken Jahresauftakt beschert, schrieb Analyst David Kerstens in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Das gelte sowohl für den Container-Umschlag im Hamburger Hafen selbst als auch für das Verbindungs- und Terminalnetzwerk mit Mittel-, Ost- und Südosteuropa.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
11.197,58 -
+0,51%
SDAX (Performance) Chart
23,22
+0,52%
HHLA Chart