Top-Thema

13:41 Uhr
ROUNDUP: Brüssel lehnt Italiens Haushaltsplan ab - Schuldenregel verletzt

Leichte Zugewinne bei der Ströer-Aktie

Freitag, 18.05.2018 11:18 von ARIVA.DE

Mann mit Wirtschaftszeitung (Symbolbild).
Mann mit Wirtschaftszeitung (Symbolbild).pixabay.com
Die Ströer-Aktie (Ströer-Aktie) notiert heute ein wenig fester. Zuletzt zahlten Investoren für die Aktie 60,40 Euro.

An der Börse liegt die Ströer-Aktie aktuell im Plus. Das Papier legte um 1,50 Euro zu. Bewertet wird das Wertpapier zur Stunde am Aktienmarkt mit 60,40 Euro. Der Anteilsschein von Ströer hat sich aufgrund dieser Entwicklung heute bislang besser entwickelt als der Gesamtmarkt, gemessen am MDAX (MDAX). Dieser notiert bei 26.883 Punkten. Der MDAX liegt gegenwärtig damit um 0,22 Prozent im Plus.

Das Unternehmen Ströer

Ströer SE & Co. KGaA ist einer der führenden Anbieter für Außen- und Online-Werbung und bietet den werbungtreibenden Kunden individualisierte und voll integrierte Premium-Kommunikationslösungen an. Das Portfolio reicht von klassischen Plakatmedien über Werbung auf Wartehallen und Transportmitteln bis hin zu digitalen und interaktiven Medien. Zuletzt hat Ströer einen Jahresüberschuss von 95,0 Mio. Euro in den Büchern stehen. Der Konzern hatte Waren und Dienstleistungen im Wert von 1,33 Mrd. Euro umgesetzt. Neueste Geschäftszahlen will Ströer am 30. Mai 2018 bekannt geben.

So schlagen sich die Aktien der Wettbewerber

  Ströer Clear Media Apg Sga JCDecaux Lamar Advertising WPP
Kurs 60,40 0,60 € 338,00 € 27,76 € 56,28 € 15,21 €
Performance 2,55 0,00% -0,88% 0,00% -1,21% 0,00%
Marktkap. 3,34 Mrd. € 324 Mio. € 1,01 Mrd. € 5,90 Mrd. € 5,51 Mrd. € 19,2 Mrd. €

So sehen Experten die Ströer-Aktie

Das Wertpapier von Ströer wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Ströer von 77 auf 86 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. In Zeiten von Umbrüchen und strukturellen Sorgen mit Blick auf verschiedene Konzerne der Werbe- und Medienbranche sei er weiter positiv gestimmt für europäische Außenwerbeunternehmen, schrieb Analyst Marcus Diebel in einer am Freitag vorliegenden Studie. Sowohl Ströer als auch JCDecaux seien gut aufgestellt, doch ziehe er rein aus Bewertungsgründen Ströer vor.

Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Ströer von 75 auf 71 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Die starken Zahlen für das erste Quartal seien leicht über den Erwartungen ausgefallen, schrieb Analyst Lucas Boventer in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Das neue Kursziel resultiere derweil aus kleineren Veränderungen der mittel- und langfristigen Schätzungen.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.

Kolumnen

  
Ingmar Königshofen
15.02.17 - Ingmar Königshofen