Top-Thema

12:50 Uhr
ROUNDUP 2: Bahn und Gewerkschaft EVG einigen sich auf Lohnplus von 6,1 Prozent

Leichte Zugewinne bei der Siemens Healthineers-Aktie

Freitag, 12.10.2018 11:18 von ARIVA.DE

Ein MRT-Scanner. (Symbolbild)
Ein MRT-Scanner. (Symbolbild) © drewhadley / iStock / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de
Im deutschen Wertpapierhandel notiert das Wertpapier von Siemens Healthineers (Siemens Healthineers-Aktie) derzeit ein wenig fester. Das Wertpapier notiert zur Stunde bei 34,28 Euro.

Für das Wertpapier von Siemens Healthineers steht gegenwärtig ein Preisanstieg 2,33 Prozent zu Buche. Die Aktie verteuerte sich um 78 Cent. Für das Papier liegt der Preis gegenwärtig bei 34,28 Euro. Zieht man den MDAX (MDAX) als Benchmark hinzu, dann liegt der Anteilsschein von Siemens Healthineers vorn. Der MDAX kommt mit einem Punktestand von 23.883 Punkten derzeit auf ein Plus von 0,40 Prozent gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag.

Das Unternehmen Siemens Healthineers

Siemens Healthineers ist das separat geführte Healthcare-Geschäft der Siemens AG und seit 2018 börsennotiert. Zu den Kernbereichen zählen die Bildgebung für Diagnostik und Therapie, Labordiagnostik sowie digitale Gesundheitsservices und Krankenhausmanagement. Das Unternehmen bietet dabei Röntgen-, Computertomographie (CT)- und Magnetresonanztomographie-Geräte sowie Blut- und Urintests. Zuletzt hat Siemens Healthineers einen Jahresüberschuss von 1,43 Mrd. Euro in den Büchern stehen. Der Konzern hatte Waren und Dienstleistungen im Wert von 13,8 Mrd. Euro umgesetzt. Der nächste Blick in die Geschäftsbücher ist für den 5. November 2018 geplant.

Dies sind die meistgesuchten Aktien der vergangenen Tage

ARIVA.DE bietet Kursinformationen von allen relevanten Handelsplätzen aus aller Welt. Nach welchen Anteilsscheinen die Nutzerinnen und Nutzer zuletzt am häufigsten gesucht haben, zeigt die nachfolgende Übersicht.

So sehen Analysten die Siemens Healthineers-Aktie

Die Aktie von Siemens Healthineers wird von mehreren Analysten beobachtet.

Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Siemens Healthineers vor Zahlen von 38,50 auf 37,50 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Er rechne für das vierte Geschäftsquartal damit, dass das Nachfragewachstum für bildgebende Diagnosegeräte auf dem erreichten hohen Stand zum Stillstand gekommen sein dürfte, schrieb Analyst William Mackie in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Das dürfte sich vor allem in den Geschäftsbereichen Imaging und Advanced Therapy des Medizintechnikkonzerns widerspiegeln. Er senkte vor Bekanntgabe der Jahresbilanz seine Schätzungen für den Umsatz und das operative Ergebnis leicht.

Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Siemens Healthineers vor Zahlen von 41,70 auf 38,90 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Neutral" belassen. Das Kursziel sei nach Gesprächen mit dem Unternehmen sowie angesichts Wechselkursveränderungen und des rückläufigen Bewertungsniveaus innerhalb des Sektors angepasst worden, schrieb Analyst David Adlington in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Die Quartalsresultate im November dürften beim Umsatz durch Wechselkurseinflüsse einen Rückgang von rund zwei Prozent zeigen.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.