Leichte Zugewinne bei der Evonik Industries-Aktie

Freitag, 12.10.2018 11:22 von ARIVA.DE

Lagerung von Fässern mit Chemikalien (Symbolbild).
Lagerung von Fässern mit Chemikalien (Symbolbild). © industryview / iStock / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de
Im Plus liegt derzeit die Evonik Industries-Aktie (Evonik Industries-Aktie). Zuletzt zahlten Investoren für das Papier 28,20 Euro.

Freuen können sich gegenwärtig die Aktionäre von Evonik Industries: Das Wertpapier weist zur Stunde ein Kursplus von 0,61 Prozent auf. Gegenüber dem Schlusskurs von gestern gewann die Aktie 17 Cent hinzu. Bewertet wird das Papier gegenwärtig an der Börse mit 28,20 Euro. Zieht man den MDAX (MDAX) als Benchmark hinzu, dann liegt die Aktie von Evonik Industries vorn. Der MDAX kommt mit einem Punktestand von 23.848 Punkten derzeit auf ein Plus von 0,25 Prozent gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages.

Das Unternehmen Evonik Industries

Die Evonik Industries AG zählt zu den weltweit führenden Unternehmen im Bereich Spezialchemie. Das Unternehmen ist in einer Vielzahl von Märkten und Anwendungsgebieten tätig und produziert chemische Produkte und Systemlösungen für Konsumgüter, die pharmazeutische Gesundheitsversorgung, Tierernährung, den Energiemarkt, die internationale Kunststoff- und Gummiindustrie und Hightech-Anwendungen auf chemischer, thermischer und mechanischer Basis. Die Produkte des Unternehmens finden sich unter anderem in Hygieneartikeln, Solaranwendungen, Verpackungen, Halbleiterelektronik, Batterien, Baumaterialien, Farben und Lacken oder Pflanzenschutzmitteln wieder. Evonik Industries setzte im vergangenen Geschäftsjahr Waren und Dienstleistungen im Wert von 14,4 Mrd. Euro um. Der Konzern machte dabei unter dem Strich einen Gewinn von 717 Mio. Euro. Neue Geschäftszahlen werden für den 6. November 2018 erwartet.

So steht's um die Konkurrenz

Auf dem Markt sieht sich Evonik Industries einigen Wettbewerbern gegenüber. Das Wertpapier von Dow-Dupont (Dow-Dupont-Aktie) verteuerte sich zuletzt um 0,47 Prozent. Und auch bei der Ciech-Aktie (Ciech-Aktie) griffen Investoren zu. Der Kurs von Ciech kletterte um 0,30 Prozent.

So sehen Analysten die Evonik Industries-Aktie

Die Evonik Industries-Aktie wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Evonik auf "Sell" mit einem Kursziel von 29 Euro belassen. Nach diversen Treffen mit nordamerikanischen Investoren sei festzustellen, dass sich der Marktoptimismus für die Zykliker unter den europäischen Chemiekonzernen im Vergleich zum Sommer verringert habe, schrieb Analyst Andrew Stott in einer am Dienstag vorliegenden Branchenstudie. Nun rückten verstärkt Agrochemie-Unternehmen - vor allem Bayer - in den Anlegerfokus. Das geringste Marktinteresse gelte derzeit der Spezialitätenchemie sowie den verbraucherorientierten Chemikalien.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Evonik vor der Berichtssaison zum dritten Quartal auf "Neutral" mit einem Kursziel von 33,20 Euro belassen. Die Unternehmen aus dem europäischen Chemiesektor hätten sich zuletzt insbesondere mit Blick auf die Nachfrage eher negativ geäußert, schrieb Analystin Georgina Iwamoto in einer am Montag vorliegenden Studie. Evonik habe derweil betont, dass sich die Entwicklung noch nicht in den Aufträgen aus der Automobilbranche niederschlage.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.



Kurse

  
22.003
+0,67%
MDAX (Performance) Realtime-Chart
22,21
+1,88%
Evonik Industries Realtime-Chart